Wurde sie wirklich von ihrem Freund geschlagen? Der Mann an der Seite von Katie Price (43) ist seit etwa einem Jahr Carl Woods. Die beiden hatten sich immer wieder happy im Netz gezeigt – auch im Kreise von Katies Kids. Vergangenen Monat kam es allerdings zu einem schrecklichen Zwischenfall: die TV-Beauty wurde in ihrem Haus überfallen und verletzt. Daraufhin entstand das Gerücht: Die fünffache Mutter sei von ihrem Freund geschlagen worden und die beiden wollen häusliche Gewalt vertuschen. Jetzt dementiert Katie die Spekulationen.

"Die polizeilichen Ermittlungen, mit denen ich seit einigen Wochen zu tun habe, haben nichts mit Carl zu tun", stellt Katie unter einem Statement ihres Freundes auf dessen Instagram-Seite klar. Sie betont auch, dass sie "niemals" einen Notruf wegen ihres Freundes getätigt habe. Vielmehr habe jemand ein "Spiel" mit ihr gespielt und die Medien mit falschen Informationen geblendet.

Und auch Carl rechnet mit den Medien und gewissen Personen ab. "Jeder hat mich beschuldigt und krasse Dinge über mich gesagt – nur auf Basis von Falschnachrichten", empört sich der Brite. Außerdem unterstreicht er, dass er Katie "niemals geschlagen" habe und dies auch nie tun würde. Die Realität sei komplett verdreht worden.

Katie Price mit Carl Woods und ihren Kindern Bunny, Princess und Jett
Instagram / katieprice
Katie Price mit Carl Woods und ihren Kindern Bunny, Princess und Jett
Carl Woods und Katie Price
Instagram / carljwoods
Carl Woods und Katie Price
Katie Price und Carl Woods im August 2021
Instagram / carljwoods
Katie Price und Carl Woods im August 2021
Was haltet ihr von den Statements der beiden?171 Stimmen
111
Ich finde, sie klingen plausibel – im Netz können Falschinformationen kursieren und unter Umständen solche Vorwürfe begründen.
60
Ich warte erst einmal die Ergebnisse der Polizeiermittlungen ab.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de