Simone Hilble baut ihr Unternehmen immer weiter aus. Bei Die Höhle der Löwen stellte die 34-Jährige ihre Produkte vor, die sie unter dem Namen Löwenkind führt. Die Unternehmerin verkauft Heilkräuterpads, die zum Beispiel in Bodys für Babys eingelegt werden können. Löwin Dagmar Wöhrl (67) war von Simones Idee prompt begeistert und investierte in ihre Produkte. Promiflash hakte bei Simone nun nach, wie es bei ihr nach dem Deal weiterging!

"Die Zusammenarbeit mit Dagmar und ihrem Team macht uns große Freude", gab Simone im Promiflash-Interview an. Zwar habe nach dem Deal auf sie und die Mitarbeiter von Löwenkind sehr viel Arbeit gewartet, doch ihr Auftritt bei "Die Höhle der Löwen" und ihr Deal mit Dagmar hätten sich schon jetzt ausgezahlt.

"So entstanden beispielsweise neu kreierte Sets, ein Löwenkind-Langarmshirt und eine neue Farbauswahl unserer Halstücher", gab Simone einen Einblick in die neuen Produkte von Löwenkind. Hierbei hätten dem Unternehmen vor allem die Hilfe ihrer Investorin Dagmar sowie Rückmeldungen ihrer Kunden geholfen. Die Rechtsanwältin investierte in der Show 130.000 Euro für 25 Prozent der Firmenanteile von Löwenkind.

Dagmar Wöhrl, "Die Höhle der Löwen"-Investorin
RTL / Bernd-Michael Maurer
Dagmar Wöhrl, "Die Höhle der Löwen"-Investorin
Löwenkind bei "Die Höhle der Löwen"
RTL / Bernd-Michael Maurer
Löwenkind bei "Die Höhle der Löwen"
Dagmar Wöhrl, Unternehmerin
Instagram / dagmar_woehrl
Dagmar Wöhrl, Unternehmerin
Wie findet ihr die Produkte von Löwenkind?1145 Stimmen
917
Ich finde, die Idee ist total schön!
228
Mich hat das jetzt nicht so angesprochen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de