Willow Smith (20) wurde Opfer eines Verbrechens. Die Tochter von Will Smith (53) gibt in der Öffentlichkeit relativ viel von sich preis und plaudert nicht selten über intimste Details. Auch im Netz hält sie ihre Fans stets mit Updates aus ihrem Leben auf dem Laufenden. Das wurde ihr in den vergangenen Jahren jedoch zum Verhängnis: Willow wurde von einem Stalker ausspioniert, der schließlich bei ihr zu Hause einbrach!

In dem Facebook-Format "Red Table Talk" verriet die 20-Jährige, dass sowohl sie als auch ihre Mutter Jada Pinkett-Smith (50) und ihre Großmutter Adrienne Banfield-Jones Opfer von Cyberstalking geworden sind. "Cyberstalking ist ein bisschen heimtückisch und beängstigender", erklärte Willow. Ein Typ habe sie über mehrere Jahre hinweg beobachtet. "Er hat meine Muster verstanden. Im Dezember, als wir im Familienurlaub waren, kam er zu mir nach Hause und brach ein, als wir weg waren. Verrückte, verrückte Zeiten", resümierte die Sängerin.

Dass das Rampenlicht manchmal auch Schattenseiten hat, betonte Willow bereits vor rund vier Jahren. "Aufzuwachsen während Tausende Menschen denken, sie hätten das Recht zu wissen, was in deinem Leben passiert, ist absolut unerträglich und furchtbar", erklärte sie in einem Interview mit girlgaze.tv. Der Einzige Weg, damit klarzukommen, sei entweder zu hundert Prozent in die Promiwelt einzutauchen oder komplett von der Bildfläche zu verschwinden.

Willow Smith, Sängerin
Getty Images
Willow Smith, Sängerin
Trey Smith, Jada Pinkett Smith, Willow Smith und Will Smith
Lumeimages / MEGA
Trey Smith, Jada Pinkett Smith, Willow Smith und Will Smith
Willow Smith bei einem Event 2019
Getty Images
Willow Smith bei einem Event 2019
Wie findet ihr, dass Willow so offen über das Thema spricht?40 Stimmen
38
Ich finde es toll, dass sie auf solche Taten aufmerksam macht.
2
Na ja, mir persönlich wäre das etwas zu privat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de