Wird Fürstin Charlène (43) noch länger in Südafrika bleiben? Die zweifache Mutter musste einen eigentlich kurzen Aufenthalt in ihrer Heimat aufgrund einer Infektion um mehrere Monate verlängern. Sogar mehrere Operationen musste Charlène über sich ergehen lassen. Zuletzt hieß es, dass sie auf dem Weg der Besserung sei und bald in ihre Wahlheimat Monaco zurückkehren kann. Doch steht das nun etwa auf der Kippe? Charlène musste ein weiteres Mal operiert werden.

Das bestätigte der monegassische Palast jetzt gegenüber People: "Fürstin Charlène unterzog sich heute einem letzten Eingriff", teilte ein Sprecher mit. Um was für einen Eingriff es sich dabei genau handelt, ist nicht klar. Noch länger auf die 43-Jährige verzichten müssen die Monegassen wegen der OP aber offenbar nicht. Der Palast gab nämlich weiterhin bekannt, dass Charlènes Rückkehr kurz bevorstehe.

Während Charlène in Südafrika geblieben ist, reiste ihr Mann Fürst Albert (63) mit den beiden gemeinsamen Kindern Prinzessin Gabriella (6) und Prinz Jacques (6) zurück nach Monaco. Dort wurden die Zwillinge Anfang September sogar eingeschult – nur leider ohne ihre Mutter an ihrer Seite.

Fürstin Charlène und ihr Mann Prinz Albert II. von Monaco in Monte-Carlo im September 2020
Getty Images
Fürstin Charlène und ihr Mann Prinz Albert II. von Monaco in Monte-Carlo im September 2020
Fürstin Charlène in Monaco 2019
Getty Images
Fürstin Charlène in Monaco 2019
Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco mit ihren Kindern
Christian Sperka
Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco mit ihren Kindern
Glaubt ihr, dass Charlène tatsächlich bald nach Monaco zurückkehren wird?678 Stimmen
180
Ja, da bin ich mir sicher.
498
Nein, ich fürchte, das dauert noch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de