Sie will offenbar Klarheit schaffen! Britney Spears (39) stand über ein Jahrzehnt lang unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears (69). Der hatte dabei nicht nur weite Teile ihres Privatlebens unter Kontrolle, sondern kümmerte sich auch über die Finanzen der Sängerin. Doch ging dabei alles mit rechten Dingen zu? Nach dem Ende der Vormundschaft will Britney das jetzt wohl genau prüfen lassen.

Wie die britische Zeitung Daily Mail unter Berufung auf eine Quelle berichtete, soll Britney nun nämlich rechtliche Schritte gegen ihren Vater in die Wege leiten. Demnach habe der Anwalt der Musikerin beantragt, dass Jamie schriftlich vorgeladen und angehört werden soll. Als Grund dafür sei finanzielles Missmanagement angegeben worden. Ob und wann es zu dem Gerichtstermin kommen könnte, sei bislang aber unklar.

Britneys Vermögen wird auf umgerechnet über 50 Millionen Euro geschätzt. Sollte Jamie das Geld zuungunsten seiner Tochter verwaltet oder anderweitige Fehler gemacht haben, könnte also durchaus ein immenser Schaden entstanden sein. Übergangsweise kümmert sich zurzeit der Wirtschaftsprüfer John Zabel um die Finanzen des einstigen Teenie-Idols.

Britney Spears mit ihrem Vater Jamie
X 17, INC. / ActionPress
Britney Spears mit ihrem Vater Jamie
Britney Spears im Oktober 2018
Getty Images
Britney Spears im Oktober 2018
Jamie und Britney Spears, 2009
X 17, INC. / ActionPress
Jamie und Britney Spears, 2009
Überrascht es euch, dass Britney jetzt solche Schritte gegen ihren Vater in die Wege leitet?527 Stimmen
36
Ja, schon etwas...
491
Nein, überhaupt nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de