Mit dieser positiven Resonanz hat Marco Peters wohl nicht gerechnet! Am vergangenen Montag präsentierte der Gastronom bei Die Höhle der Löwen sein Produkt "Iss doch wurscht": fünf verschiedene Currywurst-Varianten, die praktisch im Glas erhältlich sind. Mit dieser Innovation konnte der Gründer die Investoren im Handumdrehen für sich gewinnen und kassierte am Ende sogar Standing Ovations. Doch wie denkt Marco selbst über seinen Deal?

"Unsere Erwartungen wurden völlig übertroffen", verriet Marco nach der Sendung im Interview mit Promiflash. Das Team sei perfekt aufgestellt und die Zusammenarbeit bereite großen Spaß. Durch die Arbeit mit Investor Ralf Dümmel (54) konnten die Abläufe perfektioniert werden – ab sofort sind die Ansprechpartner rund um die Uhr zu erreichen. "So können Entscheidungen sehr schnell getroffen werden", erklärte Marco.

Bereits vor dem Deal hatten er und sein Team gehofft, Ralf als favorisierten Löwen für sich gewinnen zu können. "Nicht nur, weil er auf der Vertriebsebene bestens vernetzt ist, sondern auch, weil er, wie wir, Currywurst liebt", schwärmte der Gründer.

Ralf Dümmel, Unternehmer
RTL / Bernd-Michael Maurer
Ralf Dümmel, Unternehmer
Nils Glagau, Investor
RTL / Bernd-Michael Maurer
Nils Glagau, Investor
Investor Ralf Dümmel
RTL/ Bernd-Michael Maurer
Investor Ralf Dümmel
Habt ihr damit gerechnet, dass das Produkt so ein Erfolg wird?124 Stimmen
91
Ja, es ist ja wirklich eine tolle Innovation!
33
Nee, das hat mich wirklich überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de