Da haben die Grey's Anatomy-Macher wohl ein bisschen getrickst. In den USA startete gerade erst die neue Season der Erfolgsserie. Hier ist Meredith Grey alias Ellen Pompeo (51) endlich mal wieder in Action zu sehen, nachdem sie den Großteil der 17. Staffel in einem Koma lag, weil sie an Corona erkrankt war. Jetzt plaudert die TV-Ärztin jedoch aus: Sie lag meistens gar nicht selbst in dem Krankenhausbett, sondern es war eine Puppe!

Das verriet die Meredith-Darstellerin nun während ihres Auftritts in der US-Talkshow Jimmy Kimmel Live. "Sie haben einen Dummy angefertigt", gab sie gegenüber dem Gastgeber Jimmy Kimmel (53) preis. Die Schauspielerin erklärte weiter, dass es sich bei der Requisite um eine Latexpuppe handelte, deren Herstellung "brutal" für sie gewesen sei: "Mein Kopf musste dafür mit Latex und Pappmaschee überzogen werden. Und es dauerte einfach Ewigkeiten. Es war schrecklich." Das Ärgerlichste dabei: Das Licht und die Hitze am Set führten dazu, dass die Puppe mit der Zeit ihre Form verlor, sodass sie in den letzten Episoden der Staffel immer schlechter aussah.

Die 51-Jährige enthüllte außerdem: Sie bekam richtig Ärger, als sie bereits vor ein paar Monaten auf Twitter das Geheimnis lüftete, dass sie bei den Komaszenen mit einer Puppe ersetzt wurde. "Sie sagten: 'Du ruinierst die Illusion für das Publikum.' Und ich sagte: 'Das Publikum kann unmöglich denken, dass ich das bin'", erinnerte sich Ellen. Letztendlich musste sie den Tweet dann tatsächlich löschen.

Schauspielerin Ellen Pompeo
Getty Images
Schauspielerin Ellen Pompeo
Ellen Pompeo bei den InStyle Awards in L.A. im Oktober 2019
Getty Images
Ellen Pompeo bei den InStyle Awards in L.A. im Oktober 2019
Ellen Pompeo bei den Emmy Awards 2021
Getty Images
Ellen Pompeo bei den Emmy Awards 2021
Habt ihr bemerkt, dass Ellen gar nicht selbst in dem Krankenhausbett liegt?1122 Stimmen
271
Ja, ich hatte es vermutet.
851
Nein, da wäre ich nie drauf gekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de