Endlich meldet sich die Familie von Brian Laundrie zu Wort! Gabby Petito verschwand bei einem Roadtrip mit ihrem Verlobten Brian im Sommer – kurze Zeit später wurde ihre Leiche gefunden. Mittlerweile steht fest: Gabby wurde erwürgt. Der verdächtigte Brian tauchte nach der Tragödie zunächst unter. Doch dann wurden vor wenigen Tagen auch seine menschlichen Überreste gefunden. Seither haben sich die Eltern des Verstorbenen nur über ihren Anwalt Steven Bertolino zu Wort gemeldet – und dieser äußert sich nun mit weiteren Details zu dem Todesdrama.

Gegenüber ABC News berichtet der Anwalt, dass Brian, bevor er verschwand, "in Trauer" gewesen sei. Er habe sich allerdings nicht von seinem Vorhaben abbringen lassen, alleine eine Wandertour, zu machen. "Ich konnte ihn nicht stoppen – er ging einfach", habe Brians Vater, Chris Laundrie, zu seinem Rechtsbeistand gesagt. Trotz aller Versuche, den 23-Jährigen aufzuhalten, sei dieser ein "erwachsener Mann" gewesen, der gemacht habe, was er wollte, so Steven Bertolino.

Woran genau Brian gestorben ist, bleibt derweil offen – ebenso die Frage, ob er seine Verlobte umgebracht hat. Die Ermittlungen sind aber noch nicht abschlossen. Eines ist für den Familienanwalt allerdings jetzt schon klar: "Was auch immer geschehen oder nicht geschehen ist: Es ist eine Tragödie für zwei Familien", konstatiert Bertolino.

Brian Laundrie und Gabby Petito
Instagram / gabspetito
Brian Laundrie und Gabby Petito
Gabby Petito, Influencerin
Instagram / gabspetito
Gabby Petito, Influencerin
Brian Laundrie und Gabby Petito
Instagram / gabspetito
Brian Laundrie und Gabby Petito


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de