Eigentlich hat das britische Königshaus nächstes Jahr ordentlich was zu feiern: Queen Elizabeth II. (95) feiert ihr 70-jähriges Jubiläum auf dem Thron. Doch dieses Event könnte von Negativschlagzeilen überschattet werden: Der Sohn der Queen, Prinz Andrew (61), wird derzeit wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt und muss während des Platin-Jubiläums der Queen vor Gericht. Nun wurde bekannt, dass Prinz Andrew während den Feierlichkeiten überhaupt nicht in Erscheinung treten soll.

Wie ein Insider gegenüber The Sun veröffentlichte, möchte die Königsfamilie nicht riskieren, negativ aufzufallen. "Der Plan ist, dass er während der Festlichkeiten unsichtbar ist", verriet die Quelle. Normalerweise ist die Queen mit ihrer Familie bei solchen Anlässen unter anderem auf dem Balkon des Buckingham Palace zu sehen, doch dieses Jahr darf ihr Sohn offenbar bei keinem der Events auftreten. So soll verhindert werden, dass die Aufmerksamkeit zu sehr auf Andrew liegt und die Stimmung trübt.

Vor Kurzem wurde öffentlich, dass der Prozess gegen den Duke of York vor der großen Jubiläumsfeier voraussichtlich noch nicht abgeschlossen sein würde, sondern zu dem Zeitpunkt noch andauern könnte. Demnach soll am New Yorker Gericht erst im Juli 2022 eine vorgerichtliche Anordnung verfasst werden – die Hauptfeier des Jubiläums ist allerdings schon im Juni!

Queen Elizabeth II. und Prinz Andrew in Ascot
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Andrew in Ascot
Prinz Andrew in London im Juni 2017
Getty Images
Prinz Andrew in London im Juni 2017
Queen Elizabeth II. bei einem Empfang im Buckingham-Palast im Juli 2017
Getty Images
Queen Elizabeth II. bei einem Empfang im Buckingham-Palast im Juli 2017
Wie findet ihr es, dass Prinz Andrew von seiner Familie ausgeladen wurde?429 Stimmen
367
Ist vermutlich die richtige Entscheidung gewesen...
62
Na ja, ich finde die Entscheidung schon ein bisschen fies!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de