Was ist am Set von Princess Charming wirklich passiert? Das queere Datingformat feierte am vergangenen Freitag seine Free-TV-Premiere. In der ersten Folge ging es bereits ordentlich zur Sache: Die Kandidatinnen Ulle und Sonja zofften sich – und zwischen den beiden kam es sogar zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Daraufhin mussten die Ladys die Villa sofort verlassen. Nach Ausstrahlung der ersten Folge ergreift Saskia nun Partei für Ulle: Sie sei überhaupt nicht gewalttätig geworden!

Unter einem Instagram-Post des Formats wetterten einige Fans gegen die Influencerin. "Die Schlägerbraut ist auch wieder am Start", schrieb beispielsweise ein User. Die Büroangestellte nahm die Web-Bekanntheit daraufhin sofort in Schutz. "Sie hat niemanden geschlagen! Wer erzählt so einen Bullshit?", reagierte Saskia auf einen Hate-Kommentar. Ulle selbst postete betende Hände unter dem Beitrag – und machte damit klar, dass sie total dankbar für die Unterstützung ihrer Mitstreiterin ist.

Was genau zwischen der Berlinerin und Sonja vorgefallen ist, wurde bis heute jedoch nicht bekannt. Wie schon bei TVNow wurde die Gewaltszene auch bei Vox nicht gezeigt. Die Entscheidung des Senders kam bei den Zuschauern super an. "Krass, dass die da direkt so einen Cut machen. Das würde man sich in anderen Sendungen auch mal wünschen", äußerte sich ein User anerkennend auf Twitter.

Ulle, "Princess Charming"-Kandidatin 2021
Instagram / ulrikesa
Ulle, "Princess Charming"-Kandidatin 2021
Saskia Husner, "Princess Charming"-Kandidatin 2021
Instagram / saski.h
Saskia Husner, "Princess Charming"-Kandidatin 2021
Ulle, "Princess Charming"-Kandidatin 2021
Instagram / ulrikesa
Ulle, "Princess Charming"-Kandidatin 2021
Was denkt ihr über Saskias Aussage?461 Stimmen
208
Mega! Ich finde es super, dass sie Ulle in Schutz nimmt.
253
Na ja, wer weiß, ob sie die Wahrheit sagt. Die Szenen wurden ja aus gutem Grund nicht gezeigt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de