Sie steht dieses Mal selbst im Rampenlicht! Normalerweise nimmt Herzogin Camilla (74) neben ihrem Mann Prinz Charles (72) eine eher unscheinbare Position ein. Sie begleitet ihn bei Auftritten oder unterstützte zuletzt auch die Queen bei deren Terminen. Doch nun sorgte Camilla mit einer zielgerichteten Ansprache für Aufmerksamkeit: Bei einem Event in London hielt sie eine emotionale Rede gegen sexualisierte Gewalt an Frauen.

"Es braucht die gesamte Gesellschaft, Männer und Frauen, um die Lügen, Worte und Taten aufzudecken, die eine Kultur fördern, in der sexueller Missbrauch als normal angesehen wird", betonte die Herzogin auf dem "Shameless"-Event. Alle drei Tage werde in England eine Frau von einem Mann getötet. Deswegen sei es wichtig, besonders die Männer mit in die Bewegung einzubeziehen. "Wir machen natürlich nicht alle Männer für sexuelle Gewalt verantwortlich, aber wir brauchen ihre Unterstützung im Kampf dagegen", stellte Camilla klar. Sie erinnerte außerdem an zahlreiche Opfer, die in den letzten Wochen Gewalt erlebt haben. "Wie viele Frauen müssen noch belästigt, vergewaltigt oder ermordet werden, bis wir uns wirklich für eine gewaltfreie Welt einsetzen?", fragte die 74-Jährige in den Raum.

Die meisten Opfer melden die Täter offenbar nicht und suchen die Schuld stattdessen bei sich selbst. Deshalb forderte Camilla ihrer Rede dazu auf, die "Kultur des Schweigens" zu brechen und der Normalisierung von sexualisierter Gewalt entgegenzuwirken.

Herzogin Camilla beim "Shameless"-Event, 2021
Getty Images
Herzogin Camilla beim "Shameless"-Event, 2021
Herzogin Camilla in London, 2021
Getty Images
Herzogin Camilla in London, 2021
Herzogin Camilla mit Carrie Johnson, der Frau vom Prime Minister
Getty Images
Herzogin Camilla mit Carrie Johnson, der Frau vom Prime Minister


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de