Dieser Ausflug kommt Katie Price (43) teuer zu stehen. Das ehemalige Glamour-Model flaniert seit Jahren über die roten Teppiche und ist bei zahlreichen Events zu Gast. Ab und zu taucht sie dabei auch mit einer ganz besonderen Begleitung auf: ihrem ältesten Sohn Harvey (19). Da der Teenager am Prader-Willi-Syndrom leidet, laufen die Outings manchmal nicht immer reibungslos ab – so auch bei einem Abstecher in ein Nagelstudio: Der Promi-Spross zertrümmerte einen Fernseher und seine Mama muss den Schaden bezahlen.

Wie genau es zu diesem Vorfall kam, das beschreibt die Fünffach-Mama in ihrem neuen Buch Harvey and Me. Sie erzählt, dass sie vor einer Weile mit ihrem Sohnemann einen Nagelsalon besuchte, weil er es liebe, eine Maniküre zu bekommen – doch als im Fernseher plötzlich ein Musikvideo von Justin Timberlake (40) lief, rastete der Promi-Spross völlig aus. "Das [Musikvideo] gefiel Harvey einfach nicht, also nahm er das nächstbeste Objekt, warf es auf den Fernseher und zertrümmerte ihn damit", erinnert sich Katie. Stolze 545 Euro hat sie der Besuch am Ende gekostet, da sie den kaputten TV ersetzen musste.

Da solche extremen Gefühlsausbrüche kein Einzelfall sind, musste die Britin in der Vergangenheit schon ziemlich viel blechen. Deshalb sei es manchmal ein regelrechter "Albtraum" mit Harvey in der Öffentlichkeit etwas zu unternehmen. "Ich habe das Gefühl, dass ich ständig hinter ihm aufräumen muss", gesteht die 43-Jährige.

Harvey Price mit seiner Mutter Katie Price im November 2020
Instagram / katieprice
Harvey Price mit seiner Mutter Katie Price im November 2020
Harvey Price und seine Mutter Katie Price
MEGA
Harvey Price und seine Mutter Katie Price
Katie und Harvey Price
Instagram / katieprice
Katie und Harvey Price
Wie findet ihr es, dass Katie so offen über Harvey spricht?293 Stimmen
132
Das sollte privat bleiben.
161
Gut, das finde ich sehr sympathisch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de