Hilaria Baldwin (37) stärkt ihrem Mann Alec (63) den Rücken. Der Schauspieler kann diese Unterstützung zurzeit wahrscheinlich auch sehr gut gebrauchen, nachdem er vor rund einer Woche am "Rust"-Filmset aus Versehen die Kamerafrau Halyna Hutchins erschoss. Nach dem Unglück äußerten sich sowohl er als auch seine Gattin bereits und drückten der Familie der Verstorbenen ihr tief empfundenes Beileid aus. Jetzt meldet sich die ehemalige Yogalehrerin nochmals zu Wort – und zwar in Form eines ausdrucksstarken Bildes.

Via Instagram teilte Hilaria nun eine Aufnahme von ihrer und Alecs ineinander verschränkten Händen. Sie ließ das Foto allerdings nicht nur für sich sprechen, sondern drückte auch in Worten aus, was der Schnappschuss bereits mehr als deutlich macht: Die Sechsfach-Mama steht dem "30 Rock"-Star in diesen schweren Zeiten voll und ganz bei. "Ich liebe dich und ich bin da", betitelt sie das intime Bild, dass sie übrigens nur kurz nachdem Paparazzi sie und ihren Gatten erstmals nach der Set-Tragödie wieder in der Öffentlichkeit gesichtet hatten, postete.

Gegenüber der New York Post gestand die 37-Jährige ebenfalls: Sie befürchtet, dass Alec wegen seiner Beteiligung an dem Schussunglück eine posttraumatische Belastungsstörung entwickeln könnte. "[Er] hat etwas wirklich Traumatisches erlebt, und ich versuche, die PTBS so gut es geht abzumildern", erzählt Hilaria.

Hilaria und Alec Baldwin im Oktober 2021
MEGA
Hilaria und Alec Baldwin im Oktober 2021
Hilaria und Alec Baldwins Hände
Instagram / hilariabaldwin
Hilaria und Alec Baldwins Hände
Hilaria und Alec Baldwin im Dezember 2018
PBG/Empics/ActionPress
Hilaria und Alec Baldwin im Dezember 2018
Hättet ihr gedacht, dass sich Hilaria nochmals äußern würde?141 Stimmen
114
Ja, ich habe ehrlich gesagt schon darauf gewartet.
27
Nein, das überrascht mich jetzt schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de