Schreiben als Verarbeitungsprozess. Die TV-Bekanntheit Djamila Rowe (54) hat eine harte Vergangenheit hinter sich. Ihre Misshandlung als Kleinkind führte zu Suizidversuchen, das Leben mit ihren alkoholkranken Großeltern entfachte das Gefühl ständiger Vernachlässigung. In ihrem Buch "Botox für meine Seele" verarbeitete die einstige Dschungelshow-Kandidatin ihre Geschichte und wünscht sich einen Imagewechsel. Gegenüber Promiflash erzählte Djamila, wie belastend jedoch der Weg bis zur Fertigstellung ihrer Biografie war.

Im Interview mit Promiflash bezeichnete Djamila ihre Biografie als "Herzenswunsch, [...] den ich mir jetzt erfüllen konnte." Die Offenlegung ihrer privaten Erfahrungen war für die gelernte Visagistin jedoch nicht leicht. "Ich habe ca. zwei Jahre dafür gebraucht, dieses Buch zu schreiben, da ich zwischenzeitlich immer wieder Pausen einlegen musste, weil es mich emotional und psychisch sehr mitgenommen hat", erklärte Djamila ehrlich.

Hat die gelernte Visagistin je über eine Therapie nachgedacht, um die schrecklichen Erfahrungen zu verarbeiten? "Das Buch zu schreiben war meine Therapie, die ich mit mir selbst ausgemacht habe", enthüllte die Berlinerin. Mittlerweile sei sie an einem Punkt im Leben angekommen, in dem sie endlich ihre "innere Ruhe gefunden" habe.

Djamila Rowe, 2021
Instagram / djamilarowe
Djamila Rowe, 2021
Djamila Rowe im November 2018
Instagram / djamilajayda
Djamila Rowe im November 2018
Djamila Rowe, 2005
PANCKOW,MICHAEL / ActionPress
Djamila Rowe, 2005


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de