Das war ihr wohl zu bunt! Normalerweise ist Oprah Winfrey (67) eigentlich nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen. Bei ihren Interviews mit hochkarätigen Gästen wie beispielsweise zuletzt Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) schien die Moderatorin stets einen kühlen Kopf zu bewahren. Doch vor ihrem Gespräch mit Adele brachte sie nun etwas völlig aus dem Konzept. Die Talkmeisterin war mit ihrem Outfit unzufrieden und änderte es kurzfristig – aber warum?

"Auch wenn ich einen Kleiderschrank voller Klamotten habe [...] wollte ich etwas Besonderes für das Interview im Rosengarten", erzählte Oprah im Interview für "Oprah Daily". Sie habe sich einen Farbton vorgestellt, der gut zu den Blumen im Hintergrund passen würde. Inspiriert durch einen Anzug, den Jennifer Lopez (52) im vergangenen Jahr getragen hatte, fragte die Talk-Legende bei einer Designerin an und bestellte ein Outfit in Apricot. Zwei Wochen später habe sie dann erfahren, dass Adele einen schlichten weißen Anzug tragen würde. "Ich habe gedacht 'Whoa, ich werde neben ihr wie ein Papagei aussehen'", witzelte Oprah. Deshalb entschied sich die 67-Jährige spontan dazu, ein cremefarbenes Outfit zu tragen.

"Ich war so froh, dass ich auf das leise Flüstern gehört habe und mit meinem Bauchgefühl gegangen bin", erinnerte sich Oprah an den Moment, in dem sie Adele dann gegenübertrat. Die Crew habe die farbigen Rosen beseitigt, sodass letztlich nur weiße zu sehen waren. "Ich hätte mit Sicherheit wie ein Pfau ausgesehen", war sich die US-Talkerin sicher.

Oprah Winfrey, Februar 2020
Getty Images
Oprah Winfrey, Februar 2020
Jennifer Lopez und Oprah Winfrey, Februar 2020
Getty Images
Jennifer Lopez und Oprah Winfrey, Februar 2020
Oprah Winfrey, März 2020
Getty Images
Oprah Winfrey, März 2020
Könnt ihr verstehen, dass Oprah ihr Outfit gewechselt hat?225 Stimmen
139
Ja, ich hätte mich auch unwohl gefühlt!
86
Nein, sie hätte bestimmt auch in dem anderen Anzug toll ausgesehen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de