Herzogin Meghans (40) Kindheit und Jugend waren offenbar nicht immer leicht! In jungen Jahren hatte die Frau von Prinz Harry (37) ein ganz bestimmtes Idol: die Schauspielerin Andie MacDowell (63). Besonders die Haarpracht der "Four Weddings And A Funeral"-Darstellerin gefiel der heutigen Herzogin von Sussex. Sie redete also so lange auf ihre Mutter ein, bis ein Besuch beim Friseur anstand – doch nicht alle waren von Meghans neuer Frisur begeistert!

"Ich bin zur Schule gegangen und sie sagten, ich sähe aus wie Krusty der Clown von den Simpsons", erinnerte sich Meghan bei ihrem Auftritt am vergangenen Donnerstagabend in der Show von Ellen DeGeneres (63) zurück. Dabei war die damals Elfjährige vom Ergebnis selbst total überzeugt: "An diesem ersten Tag dachte ich: 'Das ist unglaublich!'" Doch ihre Schulkameraden nahmen ihr schnell den Wind aus den Segeln – sie waren so gemein und betonten immer wieder, Meghan könne wegen ihres krausen Haares gar nicht die perfekten Wellen der TV-Bekanntheit nachahmen.

Doch ob sich Meghan diese Meinung zu Herzen nahm? Bereits Jahre vor diesem Erlebnis hatte sich die ehemalige Suits-Darstellerin mit Beautyprodukten auseinandergesetzt. Beispielsweise entschied sich die inzwischen 40-Jährige bereits mit acht Jahren, eigene Haargummis herzustellen und diese zu verkaufen. "Ich erinnere mich an das Gefühl zurück, zu wissen, dass man etwas geleistet hat und dafür entschädigt wird", erzählte Meghan Anfang November gegenüber New York Times.

Herzogin Meghan, August 2021
MEGA
Herzogin Meghan, August 2021
Herzogin Meghan im Juni 2018 in London
Getty Images
Herzogin Meghan im Juni 2018 in London
Herzogin Meghan im September 2021 in New York City
Getty Images
Herzogin Meghan im September 2021 in New York City
Wusstet ihr, dass Meghans Idol früher Andie MacDowell war?78 Stimmen
7
Ja, das habe ich schon mal irgendwo gehört!
71
Nee, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de