Neu-Mama Melissa gibt ein Update! Das TV-Experiment Hochzeit auf den ersten Blick ist bei der Beauty komplett aufgegangen. Ohne sich wirklich zu kennen, gab sie dem Teilnehmer Philipp 2019 das Jawort und daraus entstand eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die zwei krönten ihr Glück sogar bereits mit gemeinsamem Nachwuchs. Ihr Söhnchen ist mittlerweile schon ein Jahr alt. Deshalb wird Melissa auch wieder arbeiten gehen!

Das erzählte sie ihren Followern nun in ihrer Instagram-Story. Melissa hat eine Teilzeitstelle als Erzieherin angenommen und kann es offenbar kaum erwarten, wieder zu arbeiten: "Ich zähle tatsächlich schon die Tage und freue mich einfach auch wieder auf meine Arbeit und meine neuen Kolleginnen", erzählte die TV-Bekanntheit. In der Zeit werde ihr "kleiner Mucki", wie sie ihr Kind nennt, in einer Kita betreut. Und das ganz bewusst nicht in der Einrichtung, in der die Influencerin arbeitet.

"Weil ich einfach nur Kollegin sein möchte und nicht noch Mama von", erklärte Melissa weiter. Wie ist es wohl für sie jetzt, beide Seiten zu kennen – die der Mutter und die der Erzieherin? "Eigentlich bin ich sehr entspannt", verriet sie weiter. Auch, wenn sie manche Dinge bei der Eingewöhnung ihres Kindes gestört haben: "Ich habe es dann einfach angesprochen und nun läuft es."

Philipp und Melissa mit ihrem Baby im Dezember 2020
Instagram / melissa_aufdenerstenblick
Philipp und Melissa mit ihrem Baby im Dezember 2020
Philipp und Melissa mit ihrem Baby im Oktober 2021 in Hamburg
Instagram / melissa_aufdenerstenblick
Philipp und Melissa mit ihrem Baby im Oktober 2021 in Hamburg
"Hochzeit auf den ersten Blick"-Melissa und ihr Sohn, 2021
Instagram / melissa_aufdenerstenblick
"Hochzeit auf den ersten Blick"-Melissa und ihr Sohn, 2021
Könnt ihr verstehen, dass Melissa nicht in der Kita ihres Kindes arbeiten will?995 Stimmen
865
Ja, auf jeden Fall! Das wäre irgendwie komisch.
130
Nee, das kann ich nicht nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de