Anfang des Jahres überraschte der ehemalige Alles was zählt-Star Tom Barcal (57) mit einem süßen Liebes-Update: Nach einer geplatzten Verlobung mit seiner Ex Sarah hat der Schauspieler in Stefanie Black die Liebe seines Lebens gefunden und ihr prompt einen Antrag gemacht. Vor wenigen Tagen war es so weit und die beiden schipperten in den Hafen der Ehe. Doch wie war die Hochzeit für Tom und Steffie? Promiflash hakt da mal nach...

"Wir sind beide immer noch total benommen von dem Tag. Wir haben viel gelacht, aber auch sehr viel geweint", schwärmt der 57-Jährige im Promiflash-Interview und gibt schmunzelnd zu: "Wir sind beide sehr nah am Wasser gebaut." Vor allem die Rede von Steffies Vater habe das Paar und die gesamte Gästeschar berührt. Doch ist bei der beinahe perfekten Heirat auch etwas schiefgegangen? Tatsächlich...

"Nach der standesamtlichen Trauung bin ich mit meinem Sohn Marvin zu uns nach Hause. Ich wollte mich nur kurz etwas hinlegen, bevor ich um 16 Uhr dann zur freien Trauung musste. Ich hätte fast verschlafen, das war echt ganz knapp", gesteht Tom im Gespräch mit Promiflash. Auch das Essen am Abend habe ein paar Probleme bereitet: "Das wurde nicht warm und hat dann einiges verzögert. Aber Steffies Mutter hat alles gerettet."

Stefanie Black und Tom Barcal
Instagram / tombarcalofficial
Stefanie Black und Tom Barcal
Stefanie Black und Tom Barcal an ihrem Hochzeitstag
Joachim Schütz
Stefanie Black und Tom Barcal an ihrem Hochzeitstag
Tom Barcal und Stefanie Black an ihrem Hochzeitstag
Instagram / tombarcalofficial
Tom Barcal und Stefanie Black an ihrem Hochzeitstag
Hättet ihr gedacht, dass Tom so nah am Wasser gebaut ist?53 Stimmen
26
Ja, mich überrascht das nicht!
27
Nein, er wirkt immer so tough!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de