Es sind bewegte Zeiten für ihre Fans! Fürstin Charlène (43) befindet sich zurzeit in einer Klinik in Monaco. Was genau der Frau von Fürst Albert (63) fehlt, ist nicht bekannt. Zuletzt versicherte der Regent jedoch, dass seine Gattinweder schwer noch unheilbar krank sei. Dennoch sorgen sich viele Beobachter um das Wohlergehen der zweifachen Mutter. Ein britisches Magazin griff die dramatische Geschichte nun auf: Charlène wird das Cover der Januar-Ausgabe zieren!

Wie das Magazin Tatler jetzt verkündete, habe man die monegassische Fürstin als Cover für die erste Ausgabe im neuen Jahr erkoren. Für besonderes Aufsehen dürfte dabei der Slogan sorgen, mit dem das Heft seine Entscheidung begründet: "Mehr Drama als eine Seifenoper – Was bedeutet es, eine moderne Prinzessin zu sein?" Auf dem Foto ist Charlène in einem eleganten weißen Outfit mit großem Hut zu sehen.

Unklar bleibt indes, wann Charlène wieder zu ihrem Mann und den Zwillingen Prinz Jacques (6) und Prinzessin Gabriella (6) zurückkehren kann. Albert deutet nun an, dass sogar ein gemeinsames Weihnachtsfest in Gefahr sei: "Sie wissen, dass diese Art von Behandlungen, diese Ruhezeiten, normalerweise mehrere Wochen andauern", sagte er gegenüber People.

Fürstin Charlène und Fürst Albert von Monaco
Getty Images
Fürstin Charlène und Fürst Albert von Monaco
Fürstin Charlène im September 2021
Instagram / hshprincesscharlene
Fürstin Charlène im September 2021
Fürst Albert und Fürstin Charlène mit ihren Kindern, Juni 2020
Getty Images
Fürst Albert und Fürstin Charlène mit ihren Kindern, Juni 2020
Findet ihr die Auswahl des Magazins angebracht?175 Stimmen
61
Ja, Charlène kann diese Unterstützung jetzt gut gebrauchen!
114
Nein, ich finde das Cover ein wenig respektlos.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de