Moritz Bleibtreu (50) geht für seine Rollen aufs Ganze! Der gebürtige Münchner gehört wohl zu den bekanntesten Schauspielern Deutschlands. Streifen wie "Lola rennt" oder "Der Baader Meinhof Komplex" wurde er berühmt. Zuletzt stand er für die Produktion "Faking Hitler" über die gefälschten Hitler-Tagebücher vor der Kamera – keine leichte Arbeit: Denn wie Moritz jetzt verrät, musste er sich für den Film ordentlich Speck anfuttern!

Im Interview mit Bild am Sonntag plauderte der 50-Jährige über das Projekt. In "Faking Hitler" spielt Moritz den Fälscher Konrad Kujau, der offenbar etwas mehr auf den Rippen hatte als der frisch verliebte Schauspieler. Denn vor den Dreharbeiten stand für den Synchronsprecher eine etwas andere Vorbereitung auf dem Plan: "Der Bauch war angefuttert!", schilderte Moritz und ergänzte: "Aber da muss man in meinem Alter ja auch nicht mehr viel machen. Wenn man mal vier Wochen nicht darauf achtet, ist der Bauch von allein da."

Das einzige Problem: Moritz wollte die Kilos anschließend schnell wieder loswerden. "Den Bauch dann auch ganz schnell wieder wegzubekommen, ist dann leider nicht ganz so einfach!", versicherte er. Schlussendlich sei es ihm aber gelungen.

Moritz Bleibtreu im Februar 2018
Getty Images
Moritz Bleibtreu im Februar 2018
Britta Hammelstein und Moritz Bleibtreu in "Faking Hitler"
RTL / Tom Trambow
Britta Hammelstein und Moritz Bleibtreu in "Faking Hitler"
Moritz Bleibtreu im Januar 2018 in Frankfurt am Main
Getty Images
Moritz Bleibtreu im Januar 2018 in Frankfurt am Main
Hättet ihr gedacht, dass Moritz für seine Rollen so viel Arbeit investiert?82 Stimmen
74
Ja, das war mir klar. Er ist ein Top-Schauspieler!
8
Nee, das überrascht mich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de