Das Projekt Die Superzwillinge ist wohl gefloppt. Seit wenigen Wochen ist Amira Pochers (29) erste eigene TV-Show bei Vox zu sehen. Nach einem recht soliden Start rutschte die Show aber immer weiter ins Quotentief. In der vergangenen Woche lag der Marktanteil der Geschwister-Challenge nur bei mageren 1,4 Prozent. Offenbar war das für den Sender nicht genug: Amiras Sendung wurde aus dem Programm verbannt.

Laut DWDL haben die Verantwortlichen Konsequenzen aus den dauerhaft miesen Quoten gezogen und "Die Superzwillinge" abgesetzt. Am kommenden Freitag läuft zur Primetime nämlich nicht die Doku-Soap, sondern die Flirtshow Princess Charming, die eigentlich immer im Anschluss zu sehen war. Direkt hintereinander bekommen die Zuschauer die übrigen drei Episoden des lesbischen Liebesabenteuers präsentiert. Eine Woche später läuft dann der Klassiker Titanic und noch eine Woche darauf wird mit "Bad Moms 2" ebenfalls auf einen Filmabend gesetzt. Ein alternativer Sendeplatz – beispielsweise im Nachtprogramm – wurde vom Sender bis dato noch nicht verkündet.

Auch die Promiflash-Leser wussten wohl nicht so recht, wie sie die Sendung beurteilen sollen. In einer Umfrage zum Auftakt spalteten sich die Meinungen. Während 47,5 Prozent der Teilnehmer einigermaßen begeistert waren und "Die Superzwillinge" als "unterhaltsam und lustig" bezeichneten, stimmten 52,5 Prozent dafür ab, dass das Konzept ihrer Meinung nach richtig anstrengend sei.

"Die Superzwillinge"-Cast 2021
RTL / Frank Beer
"Die Superzwillinge"-Cast 2021
Amira Pocher, Podcasterin
ActionPress
Amira Pocher, Podcasterin
Amira und Oliver Pocher im August 2021 in Bonn
Christoph Hardt / Future Image
Amira und Oliver Pocher im August 2021 in Bonn
Überrascht es euch, dass "Die Superzwillinge" abgesetzt wurde?2208 Stimmen
382
Ja, das war doch eine tolle Show.
1826
Nein, gar nicht. Das war abzusehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de