Yeliz Koc (28) fühlt mit ihrer Tochter. Die ehemalige Bachelor-Kandidatin ist im Oktober zum ersten Mal Mutter geworden. Gemeinsam mit dem Moderator Jimi Blue Ochsenknecht (29), von dem sie zu diesem Zeitpunkt getrennt war, durfte sie ein Mädchen auf der Welt willkommen heißen. Inzwischen hat sich Yeliz offenbar gut an den Alltag mit der kleinen Snow Elanie gewöhnt. Eins fällt der Influencerin jedoch sehr schwer: Sie kann ihrer Tochter nicht beim Weinen zusehen.

In ihrer Instagram-Story erzählte die 28-Jährige, dass Snow beim Kinderarzt ihre ersten Impfungen bekommen und dabei ein paar Tränchen vergossen hat: "Die Arme tat mir so leid. Sie hat zwei Stück in die Oberschenkel bekommen und hat dann kurz geweint." Das zu beobachten habe ihr im Herzen wehgetan. "Ich hoffe, dass sie das einfach gut übersteht und kein Fieber bekommt und dass es ihr, wenn es so sein sollte, ganz schnell wieder gut geht, weil ich das, glaube ich, nicht ertragen würde", fasste Yeliz zusammen.

Die einstige Das Sommerhaus der Stars-Kandidatin fürchtet zudem, dass Snow – wie sie selbst – eine Abneigung gegen Spritzen entwickeln könnte. Damit das nicht passiert, möchte Yeliz nun versuchen, in der Gegenwart ihrer Tochter fröhlich zu wirken, wenn ein Impftermin ansteht. Die Hannoveranerin vermutet, dass die Kleine dann vielleicht auch nicht mehr so viel weinen würde.

Yeliz Koc und ihre Tochter Snow
Instagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc und ihre Tochter Snow
Yeliz Koc mit ihrer Tochter
Instagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc mit ihrer Tochter
Yeliz Koc, Influencerin
Instagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc, Influencerin
Glaubt ihr, dass Yeliz' Plan aufgeht?293 Stimmen
133
Ja, die Idee klingt gut.
160
Nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das Problem so einfach lösen lässt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de