Es war eine ernste Situation für sie! Dagmar Wöhrl (67) kennen die meisten als toughe Investorin aus der beliebten Show Die Höhle der Löwen. Dort prüft sie die Gründer und ihre Start-ups auf Herz und Nieren – und zieht jede Menge guter Deals an Land. Doch jetzt gibt es beunruhigende News aus dem Privatleben der Unternehmerin: Denn offenbar wurde Dagmar einst bedroht und brauchte sogar Polizeischutz!

Im Talk-Format "Viertel nach Acht" sprach Dagmar jetzt über die schwierige Zeit, die ihre politische Laufbahn betraf: "Kurz, nachdem ich in den Bundestag gewählt wurde, das war 1994, wurde ich damals über das Telefon belästigt. Erst waren es Beschimpfungen, später war die Rede von 'zerstückeln' oder 'Ich steck dich in den Sarg' oder 'Ich bring dich über die Grenze'." Ein halbes Jahr habe es gedauert, bis der Täter gefasst werden konnte – so lange stand die Geschäftsfrau damals unter Polizeischutz.

Aus ihren Erlebnissen habe sie etwas gelernt, betonte Dagmar. Denn sie habe damals keine Anzeige erstattet – ein Schritt, zu dem sie heute jedem Betroffenen raten würde: "Man will die Verrückten ja auch nicht so in den Vordergrund stellen, aber heute würde ich sagen: Machen!"

"Die Höhle der Löwen"-Investorin Dagmar Wöhrl
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
"Die Höhle der Löwen"-Investorin Dagmar Wöhrl
Dagmar Wöhrl mit Waterdrop-Produkten
Instagram / dagmar_woehrl
Dagmar Wöhrl mit Waterdrop-Produkten
Dagmar Wöhrl bei "Die Höhle der Löwen"
RTL / Bernd-Michael Maurer
Dagmar Wöhrl bei "Die Höhle der Löwen"
Wusstet ihr, dass Dagmar mal in der Politik war?81 Stimmen
39
Ja, na klar!
42
Nein, das war mir völlig neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de