Anzeige
Promiflash Logo
Juan Carlos weist die Vorwürfe seiner Ex-Geliebten von sichGetty ImagesZur Bildergalerie

Juan Carlos weist die Vorwürfe seiner Ex-Geliebten von sich

7. Dez. 2021, 9:24 - Sara W.

Die Auseinandersetzung zwischen Spaniens ehemaligem König Juan Carlos (83) und seiner Ex-Geliebten Corinna zu Sayn-Wittgenstein-Sayn geht in die nächste Runde. Vergangenes Jahr klagte die in England lebende Adelige den Altmonarchen an, sie nach ihrer knapp fünfjährigen Affäre bedroht zu haben. So sei sie damals überwacht worden und man habe ihr auch körperliche Gewalt angedroht. Juan Carlos bestreitet diese Vorwürfe und berief sich nun vor einem britischen Zivilgericht auf Immunität.

Nach Berichten von Bild habe der Anwalt des Ex-Monarchen, Daniel Bethlehem verlauten lassen, dass Juan Carlos die gegen ihn erhobenen Vorwürfe "auf das Schärfste" zurückweise. Zudem soll der Anwalt vor wenigen Tagen bekannt gegeben haben, dass der 83-Jährige sich auf ein Gesetz berufe, das besagt: Anschuldigungen gegen ihn müssen in Spanien vor den Obersten Gerichtshof gebracht werden.

Die Verteidiger von Corinna zu Sayn-Wittgenstein-Sayn hätten daraufhin erklärt, dass das einstige Oberhaupt der spanischen Monarchie durch seine Abdankung im Jahr 2014 nicht mehr dazu berechtigt sei, Immunität zu beantragen. Man habe das Gefühl, dass Juan Carlos dadurch versuche, das Verfahren gegen ihn zu verhindern.

Getty Images
Corinna zu Sayn-Wittgenstein-Sayn im Juli 2019
Getty Images
Ex-König Juan Carlos in Madrid, 2009
Getty Images
Corinna zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Unternehmerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de