Prinz Harry (37) setzt sich mit diesem Kommentar mächtig in die Nesseln! In den vergangenen Jahren musste der Brite einen großen Imageschaden verkraften. Für seinen Exit aus dem Königshaus wurde der Mann von Herzogin Meghan (40) häufig kritisiert – und auch seine Enthüllungen über die Royals kamen nicht unbedingt gut an. Jetzt gibt es wegen einer neuen Aussage schon wieder Ärger für den Wahlamerikaner.

Im Interview mit dem Magazin Fast Company sprach Harry jetzt über das Thema psychische Gesundheit. Dabei betonte der zweifache Vater, man solle seinen Job kündigen, wenn man dort nicht zufrieden sei – das persönliche Glück stehe schließlich an erster Stelle. Doch mit diesem Kommentar machte sich der Rotschopf keine Freunde! "Die meisten von uns haben einen Job, um das Dach über dem Kopf und das Essen in den Bäuchen der Familie zu finanzieren. Ein schrecklicher Kommentar!", schimpfte ein Twitter-User.

Tatsächlich warfen dem Enkel der Queen (95) viele Kritiker vor, seine Aussage sei unangebracht gewesen – immerhin musste Harry selbst noch nie für seinen Lebensunterhalt aufkommen. Auch nach seinem Rückzug aus der royalen Familie finanziert er sein Leben weiterhin über seinen königlichen Status und damit verbundene TV-Shows, Auftritte und Kooperationen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry im September 2021 in New York
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im September 2021 in New York
Prinz Harry im Januar 2020
Getty Images
Prinz Harry im Januar 2020
Prinz Harry und Herzogin Meghan auf der Salute to Freedom Gala 2021
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan auf der Salute to Freedom Gala 2021
Was sagt ihr zu Harrys Kommentar?1816 Stimmen
1635
Total unangebracht, er kann da wirklich nicht mitreden!
181
Ich finde das nicht so schlimm...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de