Nun meldet sich auch Otto Waalkes (73) zu Mirco Nontschews Tod zu Wort. Am Samstag wurde bekannt, dass der Komiker leblos in seiner Berliner Wohnung gefunden wurde. Zu den Todesumständen gibt es bislang keine genaueren Hinweise. Seine Fans und auch einige seiner Kollegen zollten ihm bereits mit rührenden Social-Media-Beiträgen Tribut. Jetzt widmet ihm auch sein langjähriger Kollege Otto liebevolle Worte.

Mirco war in mehreren von Ottos Filmen zu sehen. Dazu gehörten unter anderem "Otto’s Eleven" und "7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug". Im Interview mit Bunte erklärte der gebürtige Emder: "Die traurige Nachricht konnte ich erst gar nicht glauben. Mit Mirco geht ein Naturtalent verloren. Seine Fähigkeit, Mimik und Gestik einzusetzen, seinen ganzen Körper, das grenzte manchmal an ein Wunder." Mirco sei ästhetisch und durchtrainiert gewesen und habe topfit gewirkt. "Aber natürlich war er auch sehr sensibel, manchmal fast scheu. Er nahm jede Stimmung sofort auf, von einem Moment zum anderen wechselte das", erzählte Otto weiter. Es habe eine gewisse Unsicherheit und etwas unstetes in seiner Erscheinung gegeben.

Wenige Tage zuvor hatte sich auch Carolin Kebekus (41) zu Mircos Tod geäußert. "Mirco hinterlässt einen Graben. Niemand kann, was er konnte. Er war einfach ein Ausnahmetalent und dazu noch unglaublich nett!", erinnerte sich die Entertainerin im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Otto Waalkes, 2017
Getty Images
Otto Waalkes, 2017
Mirco Nontschew im Jahr 2013
Getty Images
Mirco Nontschew im Jahr 2013
Otto Waalkes, Komiker
Getty Images
Otto Waalkes, Komiker


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de