Anzeige
Promiflash Logo
Staatsanwaltschaft: Nontschews Obduktion nicht abgeschlossenaction press/ S. Gregorowius/ RTLZur Bildergalerie

Staatsanwaltschaft: Nontschews Obduktion nicht abgeschlossen

10. Dez. 2021, 18:28 - Promiflash Redaktion

Mirco Nontschews (✝52) plötzlicher Tod ist weiterhin nicht aufgeklärt. Vor wenigen Stunden gab der Manager des verstorbenen Comedians gegenüber einer Zeitung bekannt, dass die Obduktion abgeschlossen sei. Demnach sei festgestellt worden, dass Mirco eines natürlichen Todes gestorben sei. Doch offenbar kann derzeit noch keine klare Aussage über die Hintergründe zum Tod des TV-Stars getroffen werden. Laut der Staatsanwaltschaft liegt noch kein Abschlussbericht der gerichtsmedizinischen Untersuchung vor.

Wie RTL jetzt von der Justizbehörde erfahren hat, sei die Obduktion noch gar nicht offiziell abgeschlossen. Sobald die toxikologischen Untersuchungen beendet werden, gebe es einen ausführlichen Bericht, den die Staatsanwaltschaft bisher noch nicht in Händen hält. Bis das Gutachten nicht vorliegt, läuft die Obduktion weiter. Ein Todesermittlungsverfahren könne laut der Staatsanwaltschaft mehrere Wochen dauern – bei einer natürlichen Todesursache oder im Falle eines Suizids werde das Ergebnis der Öffentlichkeit im Normalfall nicht mitgeteilt, um die Privatsphäre der Angehörigen zu schützen.

Doch woher kam jetzt die Behauptung, die Todesursache sei längst geklärt? Bertram Riedel, der PR-Berater des Verstorbenen, hatte gegenüber Bild erklärt: "Er ist eines natürlichen Todes verstorben. Das ist der Grund für seinen viel zu frühen Tod." Ihm sei es wichtig, mit diesem Statement den Spekulationen um Mircos Tod ein Ende zu setzen.

Getty Images
Mirco Nontschew in Frankfurt am Main im November 2013
Public Address / ActionPress
Mirco Nontschew bei der "Johannes B. Kerner Show", 2006
Getty Images
Mirco Nontschew im Jahr 2011 während der Berlin Fashion Week


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de