Janni Kusmagk (31) denkt an die Entbindung ihres ersten Kindes zurück. 2016 lernte die blonde Beauty ihren späteren Mann Peer Kusmagk (46) bei den Dreharbeiten zu Adam sucht Eva kennen. Nur wenige Monate später wurde das Paar dann zum ersten Mal Eltern, was die beiden mit dem Reality-Format "Janni & Peer… und ein Baby!" dokumentieren ließen. Jetzt verriet Janni, dass sie bei der Geburt ihres Sohnes Emil-Ocean (4) nicht wach gewesen sei.

Anfang der Woche war die ehemalige Surferin in Désirée Nicks (65) Podcast "Lose Luder" zu Gast. Dort sprach die dreifache Mutter auch über die Entbindung ihres ersten Kindes und verriet, dass sie sich nicht an die Geburt ihres Babys erinnern könne. Grund hierfür sei ein Notkaiserschnitt gewesen, dem sich Janni nach acht Stunden Wehen unterziehen musste, weil die Herztöne des ungeborenen Kindes plötzlich schlecht geworden seien. "Ich bin dann mit Baby im Arm aufgewacht. So hat mein Muttersein angefangen", berichtete die 31-Jährige.

"Du hast [als Frau] einfach das Gefühl, versagt zu haben. Du hast das Gefühl, dass du dein Kind nicht selbst auf die Welt bringen konntest und dass du Hilfe brauchtest", meinte Janni. Deshalb habe sie auch sehr lange gebraucht, um ihren Frieden mit dem Notkaiserschnitt zu schließen. Allerdings glaube sie nicht, dass die Entbindung unter Vollnarkose der Beziehung zu ihrem Sohn geschadet habe. "Weil wir durch das Stillen [...] eine sehr innige Bindung [haben]", erzählte sie.

Janni Kusmagk und ihre drei Kinder im Dezember 2021
Instagram / thehappytribe
Janni Kusmagk und ihre drei Kinder im Dezember 2021
Janni Kusmagk im November 2021
Instagram / thehappytribe
Janni Kusmagk im November 2021
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern
Instagram / thehappytribe
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern
Wie findet ihr es, dass Janni so offen über ihre Erfahrungen bei Emil-Oceans Geburt spricht?368 Stimmen
316
Gut! So verdeutlicht sie, wie es Frauen geht, die per Notkaiserschnitt entbunden haben.
52
Nicht so gut! Ich finde, so etwas ist einfach zu privat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de