Tristan Thompson (30) kommt das Vatersein teuer zu stehen! In den vergangenen Monaten hatte der Sportstar für Schlagzeilen gesorgt, weil seine Ex-Liebhaberin Maralee Nichols von ihm schwanger wurde. Der Basketballer stritt seine Vaterschaft zunächcst ab. Anfang Dezember gab er dann nach langem Hin und Her endlich zu: Er ist der Vater des kleinen Wonneproppens. Ob er das Geständnis inzwischen bereut? Denn Tristian muss wohl tief in die Tasche greifen und eine hohe Summe an Unterhalt zahlen!

Die New Yorker Anwältin Morghan Leia Richardson erklärte gegenüber Us Weekly, dass das Geständnis für den Ex von Khloé Kardashian (37) ein teurer Spaß werden könnte. "Aus verschiedenen Berichten geht hervor, dass sein Einkommen etwa 10 Millionen Dollar [8,8 Millionen Euro] beträgt", erklärte Morghan in dem Interview. Der Basketballprofi muss somit höchstwahrscheinlich bis zu 35.000 Euro pro Monat an die Mutter seines dritten Kindes zahlen.

Das zuständige Gericht wird die genaue Summe der Unterhaltskosten aber erst noch ausrechnen. "Bei Entscheidungen, bei denen die Parteien extrem hohe Einkommen erzielen, wie bei Tristan, gibt das Gericht die Zahlen in den Unterhaltsrechner ein", verriet die Juristin weiter. Tristan zahlt derzeit ungefähr 35.000 Euro Unterhalt an seine Ex-Freundin Jordan Craig, die ihren gemeinsamen Sohn Prince großzieht.

Tristan Thompson bei einem Basketballspiel in NYC im April 2021
Getty Images
Tristan Thompson bei einem Basketballspiel in NYC im April 2021
Tristan Thompson mit seinem Sohn Prince, Dezember 2020
Instagram / realtristan13
Tristan Thompson mit seinem Sohn Prince, Dezember 2020
Maralee Nichols mit ihrem Sohn, Dezember 2021
maraleenichols / Instagram-Story
Maralee Nichols mit ihrem Sohn, Dezember 2021
Hättet ihr vermutet, dass Tristan so viel Unterhalt zahlen muss?531 Stimmen
421
Ja, schließlich verdient er ja auch genug!
110
Nein, das hat mich überrascht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de