Fiona Erdmann (33) befindet sich langsam auf dem Weg der Besserung. Vergangene Woche hatte das Model seine Fans mit der Neuigkeit schockiert, dass sie sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Auch ihr Freund Mo und ihr Sohn Leo seien erkrankt. Doch wenig später gab die werdende Mama dann bereits Entwarnung: Ihrer Familie und ihr gehe so weit gut. Jetzt informierte Fiona ihre Community erneut über ihren Gesundheitszustand.

In ihrer Instagram-Story wandte sich die 33-Jährige nun an ihre Fans und begann von den vergangenen Tagen in der Quarantäne zu berichten. "Ich würde mal sagen, den Umständen entsprechend geht es uns gut", erzählte die in Saarbrücken geborene Beauty. Auch ihrem Freund Mo würde es mittlerweile viel besser gehen. "Ich muss ganz ehrlich sagen, bei mir ist es okay. Ich habe halt so diese typischen Erkältungssymptome, aber ansonsten geht es mir wirklich gut", versicherte Fiona. Das wichtigste für sie sei sowieso das Wohlbefinden ihres ungeborenen Kinds in ihrem Bauch.

Zudem erzählte Fiona, dass sie aktuell trotz der Isolation in den eigenen vier Wänden zu fast nichts komme. "Bei uns ist hier einfach ein absolutes Chaos. Wir leben hier ja gerade zu viert – also vier Erwachsene und ein Kind – auf engstem Raum. Alle in Quarantäne, alle mit Corona-Symptomen", berichtete die ehemalige Germany's next Topmodel-Teilnehmerin. "Es ist wirklich kein Spaß", versicherte sie. Aufgrund ihrer Erkrankung habe sie außerdem jede Menge Termine absagen müssen, wie beispielsweise die geplante Genderreveal-Party.

Fiona Erdmann und ihr Sohn Leo im Januar 2022
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann und ihr Sohn Leo im Januar 2022
Fiona Erdmann mit ihrem Partner
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann mit ihrem Partner
Fiona Erdmann mit Mohammed und ihren Sohn Leo im Dezember 2021
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann mit Mohammed und ihren Sohn Leo im Dezember 2021
Hättet ihr gedacht, dass Fiona trotz der häuslichen Quarantäne momentan zu nichts kommt?519 Stimmen
467
Ja, immerhin ist sie krank und sollte sich ausruhen.
52
Nein, ich dachte, gerade jetzt könnte sie alle ihre Aufgaben problemlos abarbeiten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de