Es war wohl eine schwierige Zeit für sie. Die Schauspielerin Amy Schumer (40) offenbarte zuletzt, die Krankheit Endometriose zu haben, weswegen ihre Gebärmutter entfernt werden musste. Die Mutter eines Sohnes musste somit auch ihren Wunsch nach weiteren Kindern aufgeben. Im Netz zeigte sie sich trotz allem recht positiv und erklärte, dass es ihr gut gehe. Nun gibt Amy erneut ein erfreuliches Update.

Auf ihrem Instagram-Profil zeigt die Beauty nun Bilder, auf denen sie glücklich am Strand posiert. Darunter erzählt Amy ihren Followern: "Ich fühle mich gut. Es war ein langer Weg, aber ich habe meine Kraft zurück." In diesem Zusammenhang bedankt sie sich bei ihren Ärzten. Während ihrer Endometriose-OP wurden nicht nur ihre Gebärmutter und ihr Blinddarm entfernt. Es wurde auch noch ein Tumor entdeckt.

"Ich hatte einen Tumor in meiner entzündeten Gebärmutter. Das erklärt auch die Schmerzen, die ich mein Leben lang hatte", schrieb Amy bereits auf Social Media und ging sehr offen mit ihrer Diagnose um. Das hatte auch einen bestimmten Grund. Die Blondine forderte ihre Fans daraufhin auf, sich auf die Krankheit untersuchen zu lassen.

Amy Schumer, Schauspielerin
Instagram / amyschumer
Amy Schumer, Schauspielerin
Amy Schumer im Oktober 2020
Instagram / amyschumer
Amy Schumer im Oktober 2020
Amy Schumer und ihr Söhnchen Gene David, April 2021
MEGA
Amy Schumer und ihr Söhnchen Gene David, April 2021
Wie findet ihr es, dass Amy so offen mit dem Thema umgeht?146 Stimmen
144
Wichtig und mutig!
2
Mir ist das Thema zu privat!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de