Anzeige
Promiflash Logo
Bye Dschungel: Lucas Cordalis fliegt traurig nach HauseInstagram / lucascordalisZur Bildergalerie

Bye Dschungel: Lucas Cordalis fliegt traurig nach Hause

25. Jan. 2022, 16:30 - Veronika M.

Nun ist das Abenteuer für ihn endgültig vorbei! Eigentlich hätte Lucas Cordalis (54) dieses Jahr im Dschungelcamp um die begehrte Krone kämpfen sollen – genauso wie sein Vater Costa Cordalis (✝75) im Jahr 2004. Doch aufgrund eines positiven Corona-Tests wurde daraus nichts. Als Nachrücker einziehen wollte der Mann von Daniela Katzenberger (35) letztlich ebenfalls nicht. Jetzt stand seine Rückreise nach Mallorca an: Lucas ist sichtlich traurig darüber!

Im Gespräch mit RTL gab der 54-Jährige ehrlich zu: "Ich bin jetzt schon sehr niedergeschlagen, muss man sagen, weil ich hatte natürlich ganz andere Vorstellungen und Wünsche hier in Südafrika. Jetzt reise ich unverrichteter Dinge wieder ab, mit einem richtig schlechten Gefühl im Magen." Das Einzige, was ihn tröstet, sei, dass er bald seine Familie wiedersieht.

Er freue sich sehr, seine Tochter Sophia (6) wieder in die Arme schließen zu können. Außerdem sei Lucas zufrieden mit seiner Entscheidung, nicht mehr nachträglich ins Camp einzuziehen: "Weil ich es egoistisch gefunden hätte, jemand anderen zu gefährden", erklärte er. Nun hoffe er, dass es nächstes Jahr endlich klappt.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" auf RTL+.

RTL / Arya Shirazi
Lucas Cordalis, Dschungelcamp-Kandidat 2022
Instagram / danielakatzenberger
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger mit ihrer Tochter Sophia
Instagram / lucascordalis
Lucas Cordalis, 2020
Überrascht es euch, dass Lucas mit einem schlechten Gefühl nach Hause fährt?708 Stimmen
147
Ja, schon. Ich dachte, er hätte mittlerweile damit abgeschlossen.
561
Nee, ist doch logisch, dass er niedergeschlagen ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de