Kanye West (44) sieht sich als Ritter in glänzender Rüstung. Im Jahr 2007 wurde Kim Kardashian (41) quasi über Nacht weltberühmt, als ein Video ihres damaligen Freundes Ray J (41) und ihr beim Geschlechtsverkehr geleakt wurde. Ende des vergangenen Jahres kamen dann Gerüchte auf, dass es ein zweites intimes Video des einstigen Paares gebe. Um eine Veröffentlichung zu verhindern, hat Kanye das schlüpfrige Material nun angeblich in seinen Besitz gebracht.

Das gab der "Flashing Lights"-Interpret nun in einem Interview mit Jason Lee (51) für Hollywood Unlocked bekannt. So habe er den Laptop mit den unveröffentlichten Clips von Ray J. selbst geholt und Kim wenig später überreicht. "Sie weinte, als sie es sah [...], weil es zeigt, wie sehr sie benutzt wurde. Es zeigt, wie wenig diese Leute sie geliebt und sie eigentlich nur als Ware betrachtet haben", beschrieb der 44-Jährige die Reaktion seiner Noch-Ehefrau auf das Video.

Kim hingegen bestreitet die Existenz eines zweiten Sextapes vehement. So heißt es in einer dem Magazin People vorliegenden Erklärung: "Nach einer Sichtung gab es nichts Sexuelles auf dem Laptop zu entdecken". Die vierfache Mutter glaube weiterhin fest daran, dass es kein weiteres intimes Material von ihr gebe. Nach 15 Jahren wolle sie schlichtweg mit diesem Kapitel ihres Lebens abschließen.

Kanye West bei einer Fashion Show in NYC im Dezember 2018
Getty Images
Kanye West bei einer Fashion Show in NYC im Dezember 2018
Kim Kardashian und Kanye West im Februar 2020 in Beverly Hills
Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West im Februar 2020 in Beverly Hills
Kim Kardashian, Reality-TV-Star
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-TV-Star
Denkt ihr, es gibt wirklich ein zweites Sextape von Kim?280 Stimmen
203
Ja! Ich glaube, sie will es einfach nicht öffentlich zugeben.
77
Nein, ich denke Kanyes Aktion war ganz umsonst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de