Anzeige
Promiflash Logo
"Sex and the City"-Sequel: Das war für Willie Garson geplantGetty ImagesZur Bildergalerie

"Sex and the City"-Sequel: Das war für Willie Garson geplant

4. Feb. 2022, 8:12 - Paulina R.

Der Tod von Willie Garson (✝57) hat einige Fragen hinterlassen. Im September 2021 war der Schauspieler überraschend verstorben. Wie später bekannt wurde, hatte der Sex and the City-Star an Krebs gelitten. Noch bis kurz vor seinem Tod hatte der Stanford-Blatch-Darsteller für das Serien-Sequel And Just Like That vor der Kamera gestanden und war eigentlich auch für weitere Episoden der Serie eingeplant. Jetzt ist klar: So sollte die Geschichte von Willies Figur weitergehen.

Im Interview mit Variety sprach der Produzent der Serie, Michael Patrick King, jetzt über die ursprünglichen Pläne. Wie der Filmemacher erklärte, sollte Willies Charakter Stanford laut Drehbuch eine Midlife-Crisis haben. Seine persönlichen Probleme hätte der Talentmanager eigentlich mit seiner BFF Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker, 56) besprechen und bekämpfen sollen: "Es gab eine Reihe von wirklich lustigen, koketten und urkomischen Szenen mit Carrie, die ich geliebt habe!", schilderte Michael etwas wehmütig.

Dazu kam es jedoch nicht – denn Willie verstarb nach wenigen Tagen am Set. In der Serie wurde sein Verschwinden damit erklärt, dass Stanford einen Job in Japan angenommen habe und dort einen TikTok-Star betreue. Zudem sei die Figur von Ehemann Anthony (Mario Cantone, 62) getrennt.

Backgrid / ActionPress
Willie Garson am "And Just Like That"-Set im Juli 2021
Instagram / willie.garson
Cynthia Nixon, Willie Garson, Sarah Jessica Parker und Kristin Davis, Juni 2021
Brian Prahl/MEGA
Willie Garson und Mario Cantone im August 2021
Wie hättet ihr die Story von Stanford gefunden?249 Stimmen
216
Das klingt wirklich spannend!
33
Mich überzeugt das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de