Anzeige
Promiflash Logo
So romantisch sind die "Cyrano"-Stars im wahren LebenGetty ImagesZur Bildergalerie

So romantisch sind die "Cyrano"-Stars im wahren Leben

3. März 2022, 14:54 - Melanie A.

Wie ähnlich sind die "Cyrano"-Darsteller ihren Figuren? Heute startet die Musical-Adaption des Klassikers "Cyrano de Bergerac" in den deutschen Kinos. Peter Dinklage (52) spielt darin die Titelfigur, die unsterblich in die schöne Roxane (gespielt von Haley Bennett, 34) verliebt ist. Doch aufgrund seines Aussehens traut er sich nicht, ihr seine Liebe zu gestehen. Stattdessen tut er sich mit dem gut aussehenden, aber poetisch wenig begabten Soldaten Christian (gespielt von Kelvin, 27 Harrison Jr.) zusammen und schreibt in dessen Namen romantische Liebesbriefe an Roxane. Promiflash hat den "Cyrano"-Cast zum Interview getroffen und mal nachgehakt: Sind die Darsteller im wahren Leben auch so poetisch und romantisch wie ihre Charaktere?

"Ich denke, jeder hat so eine Seite. Manche bringen es zu Papier, andere behalten es lieber für sich. Ich glaube, Liebe und Poesie sind miteinander verwoben. Ich glaube, die Poesie trifft den Kern dessen, wie Menschen denken", erklärt Peter im Promiflash-Interview. Auch er selbst ist, wie sein Filmcharakter, offenbar ein Schreibtalent. Der Game of Thrones-Star wollte sogar mal Schriftsteller werden – letztendlich entschied er sich aber für die Schauspielerei. Auch seine Schauspielkollegin Haley kann die romantische Ader ihrer Filmfigur offenbar gut nachvollziehen: "Ich bin wahrscheinlich die romantischste Person, die du jemals treffen wirst. Ich liebe Poesie, ich liebe Romantik, ich liebe die Schönheit, sehr sogar. [...] Der ganze Film ist wie ein Liebesbrief an die Liebe."

Auch Kelvin scheint zumindest in Sachen Eloquenz gewisse Ähnlichkeiten zu seiner Figur zu haben. "Ich kann ja kaum meinen Namen sagen. [...] Ich glaube, deshalb haben sie mich überhaupt gefragt, Christian zu spielen", scherzte er. Ganz schreibunerfahren ist der 27-Jährige allerdings nicht: "Ich bin kein großer Poet. Aber was ich während der Pandemie gemacht habe: Ich hatte diese Träume und ich wusste nicht, was ich damit machen sollte. Also habe ich mir ein kleines Tagebuch geholt und angefangen, diese Bilder in Gedichten aufzuschreiben. Also habe ich jetzt dieses Tagebuch voller Gedichte, die ich geschrieben habe. Näher bin ich dem Schreiben von Liebesbriefen nie gekommen."

CapitalPictures/ActionPress
Peter Dinklage in "Cyrano"
Getty Images
Haley Bennett bei einem Screening von "Cyrano" in New York
Getty Images
Kelvin Harrison Jr. bei einem Screening von "Cyrano" in New York
Hättet ihr gedacht, dass Peter mal Schriftsteller werden wollte?15 Stimmen
12
Ja, das passt irgendwie zu ihm.
3
Nein, das kann ich mir bei ihm überhaupt nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de