Anzeige
Promiflash Logo
Diese Abmachung hatte Meghan mit Charles bei ihrer HochzeitGetty ImagesZur Bildergalerie

Diese Abmachung hatte Meghan mit Charles bei ihrer Hochzeit

20. März 2022, 18:30 - Tamina F.

Damit hätte Prinz Charles (73) wohl nicht gerechnet! 2018 hatten sich Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) in einer prunkvollen Zeremonie das Ja-Wort gegeben. Lange war nicht klar, wer die einstige Suits-Darstellerin an ihren damals noch zukünftigen Ehemann übergeben würde – bis Prinz Charles der Beauty schließlich angeboten hatte, sie zum Altar zu führen. Über Meghans Antwort soll der zukünftige Thronfolger jedoch ziemlich überrascht gewesen sein.

Nachdem bekannt wurde, dass Meghans Vater aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Hochzeit seiner Tochter teilnehmen würde, hatte Prinz Charles kurzerhand angeboten, für ihren Vater einzuspringen. Der britische Royal-Experte Robert Hardman verriet daraufhin, dass der 72-Jährige mit der Antwort der Schauspielerin nicht gerechnet hatte – immerhin habe Meghan daraufhin geantwortet, dass sie ihren Schwiegervater lieber auf halbem Weg treffen wolle.

Dass die Braut schließlich ganz allein die Kirche betreten hatte, erstaunte die gesamte Hochzeitsgesellschaft. "Das zeigte, dass es sich bei der 40-Jährigen nicht um eine zaghafte Braut handelte, sondern um eine selbstbewusste, unabhängige Frau, die entschlossen war, ihren großen Auftritt selbst in die Hand zu nehmen", vermutete der Experte des Königshauses.

Getty Images
Prinz Charles im Februar 2022
Getty Images
Herzogin Meghan im Oktober 2019 in Südafrika
RCF / MEGA
Meghan Markle und Prinz Harry in New York, September 2021
Hättet ihr mit Meghans Reaktion gerechnet?4096 Stimmen
3875
Ja, das passt zu ihr.
221
Nein, das überrascht mich total.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de