Anzeige
Promiflash Logo
Nach Oscar-Klatsche: Chris Rock regte mit weiterem Witz aufGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Oscar-Klatsche: Chris Rock regte mit weiterem Witz auf

1. Apr. 2022, 15:30 - Agnes W.

Chris Rock (57) erlaubte sich am Oscar-Abend offenbar nicht nur einen unangebrachten Scherz. Der Comedian moderierte die Preisverleihung zwischenzeitlich. Dabei machte er einen Witz darüber, dass Jada Pinkett-Smiths (50) eine Glatze hat, obwohl die Ursache dafür krankheitsbedingt ist – dafür kassierte er von ihrem Ehemann Will Smith (53) eine heftige Ohrfeige. Das war aber wohl nicht der einzige Gag von Chris, der für Aufregung sorgte.

Chris hatte den Gewinner in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" anmoderiert – der Preis ging an "Summer of Soul". Der Komiker hatte aber nur einen von vier Empfängern des Goldjungen bei der Übergabe namentlich gewürdigt. "Ahmir Thompson und vier weiße Typen", hatte er gemeint, obwohl es nur drei weitere Gewinner neben Questlove, der mit bürgerlichem Namen Amir Thompson heißt, gab. Die Produzenten David Dinerstein, Robert Fyvolent und Joseph Patel ließ er unerwähnt.

Besonders für Letzteren ist das ein Schlag ins Gesicht – er ist nämlich indisch-amerikanisch. "Der Grund dafür, dass mich das so, so wütend macht, ist, weil ich so stolz darauf war, einer von einer Handvoll Asiaten zu sein, die jemals einen Oscar in der Geschichte des Preises gewonnen hat", machte der Produzent seinem Ärger auf Twitter Luft.

Getty Images
Joseph Patel, Ahmir "Questlove" Thompson, Robert Fyvolent und David Dinerstein im März 2022
Getty Images
Joseph Patel, Robert Fyvolent, Questlove, und David Dinerstein bei der Oscar-Verleihung 2022
Getty Images
Joseph Patel, Produzent


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de