Verona Pooth besorgt: Bleibt ihr Sohn für immer in den USA?Instagram / verona.poothZur Bildergalerie

Verona Pooth besorgt: Bleibt ihr Sohn für immer in den USA?

- Eyka Nannen

Ihr großer Sohn wird flügge! Verona Pooth (53) unterstützt ihren Erstgeborenen San Diego (18) bei allem, was er tut. Seit einiger Zeit wohnt er schon in den USA, um sich dort seinen Traum von der Karriere als Profigolfer zu verwirklichen. Im Sommer wird er dort aufs College gehen und möchte sich nebenbei noch Geld als Model verdienen. Deshalb befürchtet Verona jetzt, dass ihr Sohn für immer in Amerika bleibt!

"Wenn es mit der Modelagentur jetzt klappt und er die ersten Jobs bekommt, dann glaube ich auch nicht, dass Diego zurückkommt", vermutete die TV-Bekanntheit gegenüber RTL. Sie schätze ihren Sohn so ein, dass er dann für immer in den USA bleiben werde: "Nach einer gewissen Zeit, in der man als junger Mensch dort lebt, da kommt einem Deutschland schon ein bisschen wie Entenhausen vor!" Deswegen wisse Verona nicht, ob er nach der langen Zeit im Ausland noch mal in das kleine Deutschland zurückkehren wolle.

Obwohl San Diego jetzt schon volljährig ist und völlig auf eigenen Beinen steht, wird er für seine Mutter immer ihr kleiner Junge bleiben. "Immer noch mein Baby", schrieb Verona kürzlich zu einer Aufnahme der beiden. Um ihren Sohn deshalb noch nicht ganz gehen zu lassen, aber auch nicht bei seinen Träumen aufzuhalten, überlegt sie jetzt, selbst mit ihrem Mann Franjo (52) und Söhnchen Rocco (10) zu dem Teenager zu ziehen.

San Diego und Verona Pooth im November 2019 in Berlin
Wenzel, Georg / ActionPress
San Diego und Verona Pooth im November 2019 in Berlin
San Diego Pooth im November 2021
Instagram / san_diego_pooth
San Diego Pooth im November 2021
Verona und Franjo Pooth bei ihrer Hochzeit 2005 mit Sohn San Diego
Getty Images
Verona und Franjo Pooth bei ihrer Hochzeit 2005 mit Sohn San Diego
Könnt ihr Veronas Angst nachvollziehen?
503
90


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de