Anzeige
Promiflash Logo
Wegen Klage: Amber Heards "Aquaman"-Rolle wurde gekürztGetty ImagesZur Bildergalerie

Wegen Klage: Amber Heards "Aquaman"-Rolle wurde gekürzt

19. Mai 2022, 20:54 - Diane K.

Der Rechtsstreit mit Johnny Depp (58) wirkt sich stark auf Amber Heards (36) Karriere aus! Die beiden Schauspieler sind nach ihrem Ehe-Aus nicht im Guten auseinandergegangen. Das Duo streitet sich seit Jahren vor Gericht – aktuell verklagt Johnny die Texanerin wegen Verleumdung. Schon länger wurde vermutet, dass die Vorwürfe und Dramen im Gerichtssaal auch Konsequenzen für Ambers Schauspieljobs haben. Und tatsächlich! Sie bestätigte jetzt, dass ihre Rolle in der Aquaman-Fortsetzung stark gekürzt wurde.

"Aquaman and the Lost Kingdom" soll 2023 ins Kino kommen. Zuletzt wurde schon berichtet, dass die 36-Jährige, die Mera spielt, nicht einmal zehn Minuten in dem zweiten Teil der DC-Reihe zu sehen sein soll. Das wurde bisher nicht von offizieller Seite als korrekt erklärt – Amber selbst hat sich jetzt aber vor Gericht dazu geäußert. "Ich habe wirklich hart gekämpft, um in dem Film zu bleiben", betonte die Blondine vor dem Richter und fügte hinzu, dass sie am Ende nur eine "abgespeckte Version der Rolle" spielen durfte. Insbesondere Meras Actionszenen seien aufgrund des Prozesses gestrichen worden.

Aber nicht nur Amber verliert wegen des Rosenkrieges Sendezeit. Auch Johnny hat in der Vergangenheit einen wichtigen Job aufgeben müssen. Der Fluch der Karibik-Star hatte einst Gellert Grindelwald in Phantastische Tierwesen gespielt. Im dritten Teil wurde er jedoch durch Mads Mikkelsen (56) ersetzt.

Getty Images
Amber Heard vor Gericht, Mai 2022
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard vor Gericht, Mai 2022
Getty Images
Johnny Depp im April 2022
Wie findet ihr, dass Ambers "Aquaman"-Rolle gekürzt wurde?3321 Stimmen
3043
Gut so! Mit solchen Konsequenzen musste sie rechnen.
278
Total schade! Ich hätte gerne mehr von Amber als Mera gesehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de