Anzeige
Promiflash Logo
Körpersprachen-Profi: So nervös war Meghan bei ThronjubiläumGetty ImagesZur Bildergalerie

Körpersprachen-Profi: So nervös war Meghan bei Thronjubiläum

7. Juni 2022, 19:00 - Paul Henning S.

Hat Herzogin Meghan (40) etwa mehr verraten, als sie wollte? In London wurde am vergangenen Wochenende das 70-jährige Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. (96) begangen. Bei den Feierlichkeiten in der englischen Hauptstadt waren auch Prinz Harry (37) und seine Frau zu Gast, die inzwischen in Kalifornien leben. Seit ihrem royalen Rückzug sehen sich die zwei teils harscher Kritik ausgesetzt – einem Experten für Körpersprache zufolge wirkte Meghan bei dem Festakt nervös.

"Als ich mir das Bildmaterial ansah, fiel mir auf, dass Meghan immer wieder ihren Kragen richtete, und das immer auf der linken Seite", erzählte der Experte Jesús Enrique Rosas der britischen Zeitung The Express. Solche Handgriffe, die keinen erkennbaren Nutzen haben, würden Beruhigungsgesten genannt, fuhr der Körpersprachen-Profi fort: "Es kann ein Griff an die Kleidung sein oder auch ins Gesicht. Wir tun das, um uns selbst zu beruhigen." So oft, wie Meghan sich an den Kragen fasste, scheine sie sich unwohl gefühlt zu haben.

Womöglich war das auch ein Grund, weshalb die Sussexes nicht an allen Feierlichkeiten teilnahmen. Denn wie ein Insider der Zeitung The Sun berichtete, reisten Harry und Meghan vorzeitig ab. "Es gab keine Fanfare, sie sind einfach gegangen. Sie sind nicht für die Jubiläumsfeier geblieben", erklärte die Quelle.

Getty Images
Die britische Königsfamilie
Getty Images
Herzogin Meghan bei den Invictus-Spielen
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry beim 70. Thronjubiläum der Queen im Juni 2022
Meint ihr, dass sich Meghan bei dem Event unwohl fühlte?1424 Stimmen
1319
Ja, ich denke schon.
105
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de