Anzeige
Promiflash Logo
Wegen Vergangenheit: Joe Biden nimmt Sohn Hunter in SchutzGetty ImagesZur Bildergalerie

Wegen Vergangenheit: Joe Biden nimmt Sohn Hunter in Schutz

12. Okt. 2022, 20:36 - Promiflash Redaktion

Joe Biden (79) hält zu seinem Sohn, egal, welche Gerüchte sich um ihn streuen! Sein Nachwuchs Hunter (52) geriet in der Vergangenheit schon des Öfteren aufgrund angeblich angehäufter Vergehen in die Schusslinie der Medien – Drogen, Steuerhinterziehung und auch eine Falschaussage beim Kauf einer Waffe. Jetzt nahm der Präsident seinen Sohnemann in Schutz und offenbarte, wie er zu den Vorwürfen steht!

Am Dienstag reagierte Joe in der Sendung CNN Tonight auf die Anschuldigungen gegen seinen Sohn. Er ging zwar nicht explizit auf die angeblichen Steuervergehen des Rechtsanwaltes ein, äußerte aber, dass er Hunter liebe und er glaube, dass er seine Vergangenheit überwunden hat. "Er ist auf einem guten Weg und das schon seit ein paar Jahren. Ich bin einfach so stolz auf ihn", hielt der 79-Jährige zu seinem Kind.

Zu den Vorwürfen, Hunter habe beim Kauf einer Waffe eine falsche Aussage gemacht, bezog der Familienvater ebenso Stellung: "Er kam und sagte: 'Übrigens, diese Sache mit der Waffe, davon wusste ich gar nichts.' Aber es stellte sich heraus, dass, als er einen Antrag zum Kauf einer Waffe stellte, die Frage gestellt wurde: 'Sind Sie auf Drogen oder nehmen Sie Drogen?' und er sagte nein", erklärte Joe.

Getty Images
Joe Biden beim G7-Gipfel in Bayern, 2022
Getty Images
Joe Biden und sein Sohn Hunter bei einem Eishockey-Spiel
Twitter / @NaomiBiden
Joe Biden mit seiner Familie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de