Anzeige
Promiflash Logo
Deswegen schaut Selena Gomez ihre eigene Dokumentation nichtGetty ImagesZur Bildergalerie

Deswegen schaut Selena Gomez ihre eigene Dokumentation nicht

1. Nov. 2022, 17:24 - Kimberley S.

Selena Gomez (30) und ihre Mutter Mandy Teefey (46) haben einen Pakt geschlossen! In ihrer neuen Dokumentation "My Mind & Me", die am 4. November veröffentlicht wird, zeigt sich die Sängerin so verletzlich wie nie und bietet ihren Fans intime Einblicke in ihr Leben. Thematisiert werden zum einen die psychischen Probleme, mit denen sie lange Zeit zu kämpfen hatte. Ist das der Grund, weshalb weder Selena noch ihre Mutter sich die Dokumentation anschauen werden?

In einem Interview mit E! News verriet Mandy die Hintergründe ihrer Entscheidung. "Wenn man so weit gekommen ist, sollte man nicht zurückgehen", stellte sie klar. Sie wisse genau, was ihre Tochter durchgemacht hat, schließlich sei sie dabei stets an ihrer Seite gewesen. "Wenn die Zeit gekommen ist und ich mich bereit dazu fühle, werde ich sie ansehen. Aber das, was ich bereits davon gesehen habe, ist wunderschön", fügte Selenas Mutter schwärmend an.

"Als Elternteil war ich zusammen mit meinem Mann und unseren Freunden dazu in der Lage, sie zu unterstützen", erzählte Mandy über die Zeit, in der sie der Schauspielerin bei ihren Depressionen und Angstzuständen beigestanden habe und fuhr stolz fort: "Ich habe dabei zugesehen, wie sie diese wundervolle, am Boden gebliebene junge Frau geworden ist."

Getty Images
Selena Gomez mit Mutter Mandy Teefey, 2012
Getty Images
Mandy Teefey bei Event
Getty Images
Mandy Teefey
Könnt ihr die Entscheidung nachvollziehen?422 Stimmen
390
Ja, auf jeden Fall!
32
Ich finde, sie sollte sich dennoch das fertige Produkt ansehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de