Anzeige
Promiflash Logo
Interview-Eklat: Cristiano Ronaldo fliegt bei Verein rausGetty ImagesZur Bildergalerie

Interview-Eklat: Cristiano Ronaldo fliegt bei Verein raus

22. Nov. 2022, 18:36 - Hannah-Marie B.

Cristiano Ronaldo (37) muss jetzt mit harten Konsequenzen leben! Vor wenigen Tagen hatte der Profifußballer in einem Interview heftig gegen seinen Verein Manchester United geschossen. Unter anderem behauptete er, dass er von dem Manager Erik ten Hag nicht respektiert werde und man versuche, ihn rauszuekeln. Der britische Erstligist hatte ihn daraufhin verklagt – doch damit nicht genug: Jetzt wurde Cristianos Vertrag aufgelöst!

In einer offiziellen Mitteilung erklärt der Verein: "Cristiano Ronaldo verlässt Manchester United im gegenseitigen Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung." Man danke ihm für seinen immensen Beitrag, den er mit 145 Toren in 346 Spielen innerhalb von zwei Jahren geleistet habe. Zudem wünschte der Klub ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute. Weiter hieß es: "Alle bei Manchester United konzentrieren sich darauf, die Fortschritte der Mannschaft unter Erik ten Hag fortzusetzen und gemeinsam für den Erfolg auf dem Platz zu arbeiten."

Inzwischen hat sich Ronaldo auch selbst an seine Unterstützer gewandt, um sich kurz und knapp zu verabschieden. "Ich liebe Manchester United und ich liebe die Fans, das wird sich niemals ändern", sagte er laut Daily Mirror. Mit dem Ende seines Vertrags startet der portugiesische Nationalspieler vereinslos in die diesjährige Fußball-WM.

Getty Images
Cristiano Ronaldo im Juni 2022
Getty Images
Cristiano Ronaldo, Profifußballer
Getty Images
Cristiano Ronaldo, Profifußballer
Was haltet ihr von der Entscheidung?1527 Stimmen
1025
Total verständlich!
502
Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de