Anzeige
Promiflash Logo
Nach Klinik-Aufenthalt: Wie geht es Fürstin Charlène jetzt?Getty ImagesZur Bildergalerie

Nach Klinik-Aufenthalt: Wie geht es Fürstin Charlène jetzt?

22. Nov. 2022, 18:00 - Anna-Maria H.

Fürst Albert II. von Monaco (64) gibt Entwarnung! In den vergangenen Monaten hatten sich viele Fans Sorgen um den Monegassen und dessen Frau Fürstin Charlène (44) gemacht. Der Grund? Die ehemalige Schwimmerin hatte mit ihrer Gesundheit zu kämpfen und war deshalb monatelang von ihrer Familie getrennt. Inzwischen ist die gebürtige Südafrikanerin aber wieder mit ihren Liebsten vereint. Doch wie geht es Charlène mittlerweile?

Im Interview mit Monaco Matin sprach der 64-Jährige nun ganz offen über den Gesundheitszustand seiner Frau. "Ich bin zunächst sehr froh, dass ihre Gesundheit wieder in Ordnung ist und dass sie an vielen Veranstaltungen im Fürstentum teilnehmen kann", meinte er. Doch so ganz fit sei Charlène noch nicht. "Sie ist manchmal müde", gab Fürst Albert ehrlich zu. Deshalb wolle er seine Liebste auch noch etwas schonen.

Erst vor wenigen Tagen hatten die 44-Jährige und ihr Mann gemeinsam ein Event besucht. Sie nahmen an einer Spendenaktion des Roten Kreuzes im Königspalast in Monte-Carlo teil – und dabei zog Charlène natürlich alle Blicke auf sich. Sie trug ein knöchellanges Faltenkleid in einem dunklen Grün und kombinierte dazu einen schwarzen Ledergürtel.

Getty Images
Fürst Albert II. von Monaco im Juni 2022 in Monaco
Getty Images
Fürstin Charlène im November 2022 in Monaco
Getty Images
Fürst Albert II. von Monaco und Fürstin Charlène im November 2022
Wie findet ihr es, dass Fürst Albert so offen über den Gesundheitszustand seiner Frau spricht?179 Stimmen
143
Super! Ich freue mich, dass es ihr endlich etwas besser geht.
36
Na ja, ich verstehe nicht so wirklich, warum sich Charlène nicht selbst dazu äußert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de