Anzeige
Promiflash Logo
Nach Shitstorms: Coco Austin verteidigt ihre KindererziehungGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Shitstorms: Coco Austin verteidigt ihre Kindererziehung

22. Nov. 2022, 11:24 - Anna M.

Ehrliche Worte von Coco Austin (43)! Die Ehefrau von Rapper Ice-T (64) musste in den vergangenen Jahren immer wieder Kritik bezüglich ihrer Kindererziehung einstecken. So hat sie beispielsweise fiese Kommentare für ihre Entscheidung geerntet, ihrer Tochter Chanel Nicole (6) künstliche Fingernägel anbringen zu lassen. Über die ständig wiederkehrenden Shitstorms redete die Bekanntheit nun in einem Interview. Das ließ Coco sogar in Tränen ausbrechen!

In der aktuellen Folge der Show "Tamron Hall" weinte Coco, als sie mit Tamron Hall über die "Online-Erziehungspolizei" sprach. "Ich stehe die ganze Zeit unter einem Mikroskop, und man hört nicht, was man Gutes tut", sagte das Model. Über die Erziehung ihrer sechsjährigen Tochter berichtete sie: "Man hört nicht das Gute, sondern nur viel Schlechtes. [...] Und ich weiß, dass ich eine gute Mutter bin." Coco betonte, dass sie sich Respekt von den Leuten wünsche, da sie alles für ihre Tochter tue.

Coco hat im Laufe der Jahre viele Schlagzeilen wegen ihrer Erziehung gemacht. Unter anderem hatte sie Kritik dafür bekommen, dass sie ihr kleines Töchterchen in einem Kinderwagen herumschubste und sie in einer Küchenspüle badete. "Leute, ihr müsst wissen, dass ich eine unkonventionelle Mutter bin", twitterte sie im September in Reaktion auf den Shitstorm.

Instagram / coco
Coco Austin mit Tochter Chanel
Twitter / https://twitter.com/FINALLEVEL
Coco Austin mit ihrer Tochter Chanel, August 2021
Instagram / coco
Coco und ihr Töchterchen Chanel
Findet ihr, die Kritik an Cocos Erziehung ist gerechtfertigt?331 Stimmen
172
Ja, auf jeden Fall!
159
Nee, sie macht wirklich einen tollen Job als Mutter!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de