Anzeige
Promiflash Logo
Wegen Scheidung: Christina Ricci verkaufte Designertaschen!Getty ImagesZur Bildergalerie

Wegen Scheidung: Christina Ricci verkaufte Designertaschen!

22. Nov. 2022, 9:42 - Sara W.

Christina Ricci (42) wusste sich nicht anders zu helfen. Im Sommer 2020 reichte die Schauspielerin die Scheidung von ihrem Ex-Mann James Heerdegen ein. Sieben Jahre lang waren die "Penelope"-Darstellerin und der Filmproduzent verheiratet, sie haben sogar einen gemeinsamen Sohn. Wie die inzwischen zweifache Mutter nun verriet, habe das Ehe-Aus ihr einen großen finanziellen Schaden zugefügt: Christina musste ihre Designertaschen verkaufen, um die Kosten der Scheidung zu decken!

Im Interview mit Sunday Time Style plauderte die 42-Jährige aus, dass sie damals eine große Chanel-Taschensammlung besessen habe, diese jedoch verkaufen musste. "Bestimmte Traumata im Leben gehen einher mit finanziellen Traumata, ausgedehnten Gerichtsverhandlungen, Sorgerechtsstreits und Kämpfe gegen einstweilige Verfügungen", erklärte Christina den Verkauf ihrer Taschen. Neben ihren Handtaschen habe sie damals auch eine Schmuckkollektion der Luxusmarke zu Geld gemacht.

Abgesehen davon läuft es bei Christina aber zumindest in Sachen Liebe wieder rund. Seit 2021 ist die Casper (40)-Darstellerin mit ihrem zweiten Ehemann Mark Hampton glücklich verheiratet. Vor rund einem Jahr brachte sie ihr erstes gemeinsames Kind – Töchterchen Cleopatra – auf die Welt.

Getty Images
Christina Ricci, Schauspielerin
Getty Images
Christina Ricci, Schauspielerin
Getty Images
Christina Ricci und ihr Ehemann Mark Hampton
Hättet ihr gedacht, dass Christina ihre Taschen verkaufen musste, um die Scheidung zu bezahlen?110 Stimmen
40
Ja, das kann schließlich ziemlich teuer werden.
70
Nein, das überrascht mich total!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de