Anzeige
Promiflash Logo
Martin Freeman blamierte sich bei Treffen mit Michael CaineGetty Images; Jeff Spicer/Getty ImagesZur Bildergalerie

Martin Freeman blamierte sich bei Treffen mit Michael Caine

30. Nov. 2022, 7:30 - Elena R.

Dieser erste Eindruck hinterließ wohl Spuren! Martin Freeman (51) hat sich in der Schauspielwelt einen Namen gemacht. Dank Rollen wie Dr. John Watson in Sherlock oder Bilbo Beutlin in "Der Hobbit" ist er fester Bestandteil Hollywoods. Doch auch der Darsteller hat ein großes Idol: Schauspiel-Legende Michael Caine (89). Die erste Begegnung mit ihm lief jedoch etwas aus dem Ruder, wie Martin erzählte.

Bei "The Jonathan Ross Show" erinnerte sich der 51-Jährige an das Kennenlernen des Oscar-Preisträgers. Martin war von der Hollywood-Ikone so fasziniert, dass er sich ihm sogar mit dem falschen Namen vorgestellt hatte: "Ich habe ihm meine Hand entgegengestreckt und gesagt: 'Ich bin Michael.'" Sein Gegenüber hatte die Situation aber umso souveräner gelöst. "Und er sagte: 'Nein, ich bin Michael, du bist Martin...', und korrigierte mich. Ich war wieder wie ein Neunjähriger", erinnerte sich der Brite.

Michael Caine hat sogar dazu beigetragen, dass Martin den Weg in Richtung Schauspiel eingeschlagen hat. In jungen Jahren habe der "Fargo"-Darsteller immer wieder seinen Film "Mord mit kleinen Fehlern" gesehen. "Michael Caine hat mich inspiriert und unterbewusst dafür gesorgt, dass ich Schauspieler werden wollte. Ich habe vorher keinen Schauspieler gesehen, der so gesprochen und so ausdrucksvoll gespielt hat wie er", schwärmte Martin gegenüber filmstarts.

Getty Images
Martin Freeman, Filmstar
Getty Images
Michael Caine beim Karlovy Vary International Film Festival im August 2021
Getty Images
Martin Freeman bei der Premiere von "Black Panther: Wakanda Forever" in London im November 2022
Was sagt ihr zu Martins Begegnung mit Michael?113 Stimmen
12
Das wäre mir total unangenehm gewesen...
101
Ach, ich finde das ganz sympathisch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de