Anzeige
Promiflash Logo
Drama trotz Krankheit: War die Queen enttäuscht von Harry?Getty ImagesZur Bildergalerie

Drama trotz Krankheit: War die Queen enttäuscht von Harry?

5. Dez. 2022, 15:54 - Elena R.

Wie angespannt war das Verhältnis zwischen Queen Elizabeth II. (✝96) und Prinz Harry (38) vor dem Tod der Monarchin? Anfang 2020 verkündeten ihr Enkel und seine Frau Herzogin Meghan (41), sich von der britischen Königsfamilie zurückzuziehen und wanderten in die USA aus. Seither spricht der Aussteiger-Royal immer wieder öffentlich über seine Probleme im Königshaus und das angespannte Verhältnis zu seiner Familie. Von seinem und Meghans Verhalten soll die Queen enorm enttäuscht gewesen sein!

Ein Insider, der in Gyles Brandreths (74) Buch "Elizabeth" zitiert wird, berichtete von den Differenzen zwischen der Regentin und den Sussexes. Dass sie sich von der Familie abwandten und an die Öffentlichkeit gingen, soll die Queen schwer getroffen haben. "Die verstorbene Königin wusste nicht nur, dass [Prinz Philips] Gesundheit schwächer wurde, sondern auch ihre eigene", behauptete die Quelle. Die Britin sei "am Boden zerstört, verwirrt und enttäuscht" gewesen. "Der Zeitpunkt hätte nicht unsensibler gewählt werden können", betonte der Informant.

Auch nach dem Tod der Queen im September sorgen Harry und Meghan weiterhin für Schlagzeilen. Schon bald geht ihre Netflix-Doku an den Start. Darin werden die Royals ebenfalls thematisiert. Im Trailer waren bereits Prinz William (40) und Kate (40) zu sehen. "Ich musste alles tun, was ich konnte, um meine Familie zu schützen", hört man Harry darin sagen.

Instagram / misanharriman
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Die Queen, Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Prinzessin Kate, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan
Was sagt ihr zu Harry und Meghans Verhalten?835 Stimmen
745
Ich finde auch, dass das unsensibel war.
90
Na ja, sie mussten eben auf ihr eigenes Wohl achten...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de