Anzeige
Promiflash Logo
Fake-Drama? Unstimmigkeiten in Harry und Meghans DokutrailerGetty ImagesZur Bildergalerie

Fake-Drama? Unstimmigkeiten in Harry und Meghans Dokutrailer

6. Dez. 2022, 12:00 - Ramona P.

Haben Prinz Harry (38) und Meghan (41) ihre Doku etwa manipuliert? Der Sohn von König Charles III. (74) und seine Frau wollen in einer Dokumentation einige Wahrheiten über das britische Königshaus ans Licht bringen. Zur Netflix-Produktion, die am 8. Dezember erscheinen soll, gibt es bereits zwei Trailer, die große Wellen schlagen. Denn auffällig ist: Einige Szenen haben sich eigentlich ganz anders abgespielt, als sie dargestellt werden.

Der gestern erschienene Trailer der zweiteiligen Serie zeigt Zusammenschnitte, die vermitteln sollen, dass Meghan auf unerträgliche Weise von Paparazzi verfolgt worden war. Wie RTL berichtete, wurden dazu allerdings Bilder genutzt, die Fotografen bei der Londoner Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2" im Juli 2011 gemacht haben. Bei dieser Veranstaltung war weder ein Mitglied der royalen Familie anwesend, noch hatte das in Ungnade gefallene Paar sich zu diesem Zeitpunkt schon gekannt.

Auch die Fans sind von der Darstellung überhaupt nicht überzeugt. Vor allem die Vergleiche von Meghan mit Harrys verstorbener Mutter Diana (✝36) scheinen den Zuschauern gar nicht zu passen. Unter dem YouTube-Video sind zahlreiche ironische Kommentare wie: "Ich liebe den Teil, in dem Harry und Meghan denken, dass Meghan die nächste Diana ist", zu finden.

Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Juni 2022 in London
Getty Images
Prinz Harry und Meghan in der Westminster Abbey in London im März 2020
Seid ihr überrascht, dass Szenen offenbar in einen falschen Kontext gesetzt wurden?1479 Stimmen
433
Ja, dass sie so weit gehen, hätte ich nicht gedacht.
1046
Nein, mich überrascht gar nichts mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de