Anzeige
Promiflash Logo
In Doku gelogen? Herzogin Meghans Papa zeigt TextnachrichtenChris Jackson/Getty Images; MEGAZur Bildergalerie

In Doku gelogen? Herzogin Meghans Papa zeigt Textnachrichten

11. Dez. 2022, 16:30 - Promiflash Redaktion

Das will Thomas Markle Sr. (78) so nicht stehen lassen! Am Donnerstag erschien Herzogin Meghan (41) und Prinz Harrys (38) Enthüllungsdoku "Harry & Meghan". Darin wurde auch das Drama rund um die Suits-Darstellerin und ihren Vater beleuchtet. Die Schauspielerin behauptete, sie habe ihn nicht mehr erreichen können und aus der Presse erfahren, dass er nicht zu ihrer Hochzeit kommen würde. Thomas habe sie in einer SMS Meghan genannt, was so untypisch sei, dass sie überzeugt war, sein Handy wurde gehackt. Doch nun legte Thomas seine Sicht der Dinge dar!

Gegenüber Mail on Sunday stellte der 78-Jährige klar: "Dass sie behauptet, mein Telefon sei gehackt worden, ist einfach nicht wahr.“ Um dies zu untermauern, zeigte er sogar Textnachrichten an Meghan. "Die Operation verlief gut. Ich darf nicht fliegen, es tut mir sehr leid, aber ich kann nicht kommen, ich liebe dich und wünsche dir nur das Beste", hatte Thomas am 16. Mai 2018 geschrieben. Wenige Stunden später folgte die SMS: "Wer wird dich zum Altar führen? Wenn du mich wirklich brauchst, werde ich kommen. Mir tut das alles leid."

Außerdem stritt er auch ab, dass es untypisch sei, sie mit ihrem vollen Namen anstatt Meg anzusprechen. "Ich benutze ihn, wenn ich es ernst meine, wenn es sich um ernsthafte Probleme handelt", erklärte Thomas und betonte: "Ich habe jedes Wort, das ich von diesem Telefon gesendet habe, selbst geschrieben."

Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit
Thorpe/MEGA
Thomas Markle Sr., Vater von Herzogin Meghan
MEGA
Thomas Markle Sr. in Mexiko im Oktober 2018
Wem glaubt ihr?5107 Stimmen
1002
Ich glaube, Meghan sagt die Wahrheit!
4105
Ich bin auf Thomas' Seite!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de